Show Sidebar

This is the home-page of Karl Voit.

Please notice: This site is under constant development. See current status of the blogging software and the next steps.

Recent articles/updates:

2015-08-29: Was the Original Jesus a Pagan God?

Update 2015-08-29: Jeff Rose "The Bible Hunters" (documentary)

There is an interesting popular science book named "The Jesus Mysteries: Was the Original Jesus a Pagan God?" by Timothy Freke and Peter Gandy. I have to say that both are not widely accepted as proper researchers by other researchers.

However, I find their theory quite compelling: the story of Jesus is a result of a designer process - on purpose or not. There are many similarities to far older historical myths and gods.

Let's take a look at one specific quote from the book.

Read the whole article ...

2015-08-24: Chaos Communication Camp 2015

Update 2015-08-24: my Org-mode lightening talk

I was at the Chaos Communication Camp 2015 in Mildenberg near Berlin.

This is how I experienced this event:

Read the whole article ...

2015-08-23: Clippings

On this page, I collect my public/media appearances of any kind.

Read the whole article ...

2015-08-12: Der URL

Wenn Wörter keine geschlechtsspezifische Eigenschaft aufweisen oder aus anderen Sprachen ins Deutsche übernommen werden, sind bei Adjektiven die Suffixe (Wortenden) ausschlaggebend für die Artikelwahl. Bei Wort-Kompositionen ist das für die Artikelwahl ausschlaggebende Wort immer das letzte.

Ich liste unten ein paar Beispiele von Wörtern der Englischen Sprache, die mit "tor" enden. Bitte gehe Zeile für Zeile mal durch und denk' dir den jeweiligen Artikel:

Und nun soll mir bitte jemand erklären, weshalb die meisten Leute "die URL" sagen statt "der URL": Uniform Resource Locator, der Locator, der URL.

I rest my case.

2015-08-11: Productivity Expert Tips: Apple, UI, Teaching PIM, Updates

This is blog post is based on a comment I posted for the episide 10 Computer Hacks for Higher Productivity of the podcast of Asian Efficiency I listen from time to time.

It turned out longer than I intended to. This is because I described my general impression that efficiency experts on the web tend to short time thinking.

This is why I adapted my comment also for my blog.

Therefore, Dylan (guest in the episode) is just one example of many. I do not intend to show up Dylan. He is just the poor guy who got me thinking about things that caught my eye many times before.

Read the whole article ...

2015-08-08: Kundendatenbank von e-tec vermutlich geleaked

Ich bekam am sechsten August eine Phishing-Email an eine Emailadresse, die ich am 18. Juli exklusiv für e-tec eingerichtet habe. Der Web-Traffic von mir zu e-tec passierte nach Anlegen meines Accounts verschlüsselt per https. Ich nehme an, dass das Abgreifen der neun legitimen Informations-Emails von e-tec an meine e-tec-Adresse durch die Phisher nicht passierte (Skalierung des Angriffes, Phishing zu wenig personalisiert, ...). Ein Zertifikatsangriff per Man-in-the-middle ist für Phishing wohl auch zu komplex. Deswegen befürchte ich, dass die e-tec-Kundendatenbank gehackt wurde.

Read the whole article ...

2015-08-08: I Never Worry About My Smartphone Battery Status

2015-08-08: Request from comments below: Added description why I am using a timer switch at all.

Many smartphone owners seems to live with a constant fear that their smartphone might die. A clear sign that you might be affected as well could be that you find yourself in a situation where you desperately need to charge your phone during the day.

My personal approach solved this issue for me once and for all: Close to my bed, I have a time switch installed. A dual-USB-charger is plugged in. The two cables are mounted along the bedsides and reside on/in the nightstand.

Whenever I go to bed, I plug in the phone after I shut it down. From 2a.m. to 5a.m. the USB cables get power from the time switch. Whatever battery status my phone had, I get a hundred percent battery capacity in the morning when I turn on the phone. Since my smartphone is able to deal with all kind of stuff for at least one day, I never ever have to think about the battery again. One thing less to worry about.

Of course, there are exceptions: For example whenever I travel, I do have to take a charger with me and I do have to think about charging again.

The purpose of the timer switch is that I want to define the charging hours. This way, I don't over-charge the battery for sure. This might not be an issue at all for modern smart phone batteries and their advanced charging logic. However, when I re-charge the battery every night, I don't want to take chances. Further more: I don't want to be annoyed by the LED that is on when the phone gets charged. By the time the timer switch turns on, I am already asleep. And it saves (a bit) power.

A remark on technical progress: Before smartphones were introduced, we had phones and PDAs with batteries that lasted for weeks.

2015-07-26: Typography and LaTeX: Usability of the Written Word

A dear friend of mine from the community got me into a short discussion on Twitter whether or not Markdown and Pandoc is a good replacement for the LaTeX typesetting system. He started by suggesting his combination instead of using LaTeX. After my objection that Markdown/Pandoc (or Org-mode/PDF-export) is just for quick/short things, he claimed that I never had seriously used Pandoc before. Well, he's got a point: I never did. I only use the PDF-export of Org-mode for "quick stuff".

My point is that methods like Markdown/Pandoc or Org-mode/PDF-export are great for getting something on paper which is not intended to be used by many readers or by serious readers. The result simply lacks decent typography in most cases.

Clearly, the same argument holds for all kind of WYSIWYG word processors like Microsoft Word.

The Twitter discussion above is just one example of many where people underestimate the value of typography in daily life.

I don't want to start a discussion about the purpose of typography in general. I'm not going to argue whether or not typography is important. This whole blog entry is about usability of the written word for authors (the source and the tool) on once side and for consumers (the result, usually PDF) on the other side. Legibility ‘refers to perception’ and readability ‘refers to comprehension’. Typographers aim to achieve excellence in both.

Read the whole article ...

2015-07-25: Die Kosten eines eBikes nach zwei Jahren

Nach meinem Motorschaden am eBike, habe ich mir mal die Kosten seit der Anschaffung vor gut zwei Jahren angesehen. Ich pendle jeden Arbeitstag fast dreißig Kilometer mit dem eBike. Da kommen schon viele Kilometer zusammen - es sind mittlerweile über elftausend.

Hier folgt nun die Aufschlüsselung meiner Kosten bislang:

Read the whole article ...

2015-07-25: Motorschaden bei meinem eBike

Heute bekam ich mein eBike retour.

Was passierte war, dass ohne Vorwarnung (Geräusche, ...) während der Fahrt die Kurbel steckengeblieben ist. Einfach so. Etwas liess sie sich noch bewegen, jedoch war das mit dermaßen fürchterlichem Krachen verbunden, sodass man das gerne gelassen hat. Ich musste das Rad heimschieben.

Am Montag mit dem Auto zum Händler vom Kauf (Kotnik) gebracht, war rasch klar, dass auch er nichts machen kann. Gottseidank hatte ich noch ganze zwei Wochen, bis die zweijährige Garantie abgelaufen ist.

Read the whole article ...

2015-07-24: Graz als Hauptstadt der ungestörten Fahrraddiebe

Gewusst haben wir es hier in Graz alle schon irgendwie, die Zahlen der letzten Jahre zeigten die Tendenz eindeutig und auch für 2014 wird in einem Artikel auf ORF Steiermark aufgezeigt, dass Fahrraddiebe in Graz ein tolles Leben haben. 28.274 angezeigte Fahrrad-Diebstähle im vorigen Jahr. Das sind auf hundert Einwohner umgerechnet über ein Raddiebstahl pro Einwohner - in nur einem Jahr.

Read the whole article ...

2015-07-23: Nacktheit: zwischen Gleichgültigkeit und kranker Paranoia

Auf Twitter wurde ich auf diesen wunderbaren Artikel in der Zeit aufmerksam gemacht. Bitte nimm dir die Zeit und lies den Artikel. Er ist es wert.

Fertig?

Gut.

Ich finde es wirklich schlimm, dass die Privatspäre in einigen Bereichen wie Facebook und anderen Cloud-Diensten dermaßen mit Füßen getreten wird. Auf der anderen Seite entstehen solch paranoide Auswirkungen wie sie im Artikel beschrieben sind.

Als Kind bin auch ich nackt umhergelaufen. Von mir gibt es Super8-Aufnahmen, wo ich beim Spielen nackt zu sehen bin. Von meinem Bruder ebenso - nur eben auf VHS ;-)

Was ist mit unserer Gesellschaft los? Wie schaut unsere Welt in zehn oder zwanzig Jahren aus, wenn diese Entwicklung sich in der gleichen Art fortsetzt? Ich hoffe, dass die typischerweise mit den USA verbundene "political correctness" nicht im selben Ausmaß hier um sich greift.

2015-07-19: Mobile Capturing of Tasks Using a Hipster PDA

For capturing tasks or information when I am away from my computers, I carry a Hipster PDA. It's just a plain A4 paper folded three times so that it measures approximately 7.5mm times 11.5mm. I use four sides of it until I scan the old one and create a new one.

I write down the current date and a horizontal line whenever I write something on it and a checkmark at the beginning of each line.

Simple, cheap, and it gets the job done very well.

Either I resolve tasks on it directly and cross out the checkmark or I move the task to my Org-mode and cross out the checkmark. Just to be sure that everything gets done in time, I've got a recurring "check Hipster PDA"-task in Org-mode. You might as well be interested in my blog posts where I describe how I am using Org-mode (or some videos).

In terms of pens I recommend Fisher Space Pen Bullet since they write independent of their position in your pocket. Other pens tend to refuse to write instantly whenever they were upside down for too long.

2015-07-19: 360-Grad-Filme: vorübergehender Trend oder Revolution?

Momentan liest man öfters von Projekten, die mit einer 360 Grad Virtual-Reality-Kamera Filme aufnehmen. Da kommen nicht nur Demos wie die Time Couch heraus (mit Android-YouTube-Player ausprobieren!) sondern auch Kurzfilme wie White Room 02B3 oder auch ganze Spielfilme.

Für den vollen Genuss braucht es da entweder ein Tablet, einen Handy-3D-Bastelsatz oder gleich eine VR-Brille wie beispielsweise die Oculus Rift.

Obgleich ich als Techniker von dem dahinterliegenden Aufwand fasziniert sein muss, bin ich durchaus skeptisch, was den breitenwirksamen Effekt auf lange Sicht betrifft.

Read the whole article ...

2015-07-16: BBC-Doku: Christliche Religion und Sexualität

Was man nicht alles so lernt, wenn man eine BBC-Doku zum Thema Kirche und Sexualität sieht. Ein anerkannter Kirchenhistoriker der Universität von Oxford, Diarmaid MacCulloch, schrieb das Drehbuch und präsentierte auch selbst. Die Recherchequalität stelle ich deshalb nicht in Frage.

Die Dokumentation gibt es in drei Teilen. Ich fand online die Teile eins, zwei und drei. Die beiden letzteren allerdings seltsam eingedunkelt an den Rändern. Es gibt sicher bessere Quellen. Der letzte Teil ist bis 2015-07-20 noch in der ORF TV-Thek zu sehen.

Anbei ein paar wenige herausgepickte Notizen meinerseits aus der Fülle der interessanten Fakten aus der Geschichte vor den Christentum und durch das Christentum. Ich hatte dabei nicht nur ein Aha-Erlebnis, sondern viele.

Read the whole article ...

2015-06-20: Digitizing All Your Paper Stuff

Update 2015-06-20: Email comments from @pdfkungfoo

Over the previous three years, I digitized almost all of my paper documents, converted them to PDF files, ran OCR so that I can find text via full text search, and threw away the paper. New paper artifacts like official letters are being digitized since then as well. This way, I can limit new paper to an absolute minimum.

With recycling most of the digitized paper, I got rid of a huge pile of paper I had to store, move, take care of.

However, my biggest motivation was that I had many paper artifacts which were not that important to store on the one hand but on the other hand also too valuable to dump. Further more, digital information can be linked, searched for (even coincidental), backup-ed, and so forth. Whereas a physical document only resides at one single place, not worth much if you don't grab it and look for its containing information.

Read the whole article ...

2015-06-17: Implementing Proper English Title Capitalization With Emacs Elisp

Update 2015-06-17: moved my solution to GitHub and added link

In iTunes, I am using a script by Doug Adams which renames music track names so that they get proper English title capitalization. For example "a hard day's night" gets renamed to "A Hard Day's Night". But not all words should be capitalized in titles in general. Words like "a", "the" stay lower case in case they're not starting the sentence and so forth.

But what are those rules and how can I implement an Emacs lisp function so that I don't have to worry about title capitalization by myself?

Read the whole article ...

2015-05-30: You Can't Control Your Data in the Cloud

There is this well cited argument that cloud companies like Google are able to protect your data much better than you are able to. They have military grade security restrictions, better backup methods, and are able to do this much cheaper.

While this argument is absolutely true, people seem to forget that giving away your data to any third party is the root of the problem in the first place. Not relevant to whom you are giving your data.

Let me explain.

Read the whole article ...

2015-05-30: "Rescuing" Mediterranean Refugees by the European Union Might be Propaganda

Every day these days, you'll find an article in the news which describes how many mediterranean refugees were rescued by boats of the European Union.

I tend to think that this might be propaganda.

Read the whole article ...

2015-05-28: Black Mirror, Philosophers, and Revenge

First of all, this article contains massive spoiler of season 2, episode 2 of the ingenious TV series Black Mirror. You should stop reading right now and watch this episode if you've not done so far.

Besides, watch all episodes of this amazing TV series. Each and everyone a piece of art which you seldom come across.

Read the whole article ...

2015-05-24: Web Browser Keywords

You find yourself visiting the same basic set of web pages every day. Your favorite news pages, your favorite weather report page, your favorite translation service, Wikipedia, and your preferred web search page.

Every time you're doing something frequently, you should think of optimization.

Since opening a web page and optionally typing in a search phrase does not seem to be something which can be optimized any further, I'm going to convince you of the opposite.

Read the whole article ...

2015-05-20: Basic Support for Lists Within Lazyblorg

As I announced in an earlier article, I implemented basic list support for lazyblorg.

So this is now possible:

Please note that for now, lists require an empty line before and after the list.

2015-05-20: The Usability of Blinking Patterns

This is not about LED blinking patterns of BIOS or blinking patterns of humans. It's about notification blinking patterns of mobile devices. Modern smartphones try to notify their owners using different methods. Besides acoustic sounds, display content, and vibration alarms there are LEDs who try to get their owners attention.

You might be wondering, why this subtle issue is worth a blog entry. Well, read this and then judge me afterward. :-)

Read the whole article ...

2015-05-17: Schöne neue Welt: Kinder leiden als "Digital Natives"

Fefe hatte in seinem durchaus interessanten Verschwörungstheorie-Blog zwei interessante Beiträge zum Thema Smartphone und Kinder: Elterliche Totalüberwachung der Kinder und Mobbing von Nicht-iPhone-Kids; weiters: Mobbingverhalten von Smartphone-Kindern + Kaufzwang von Smartphones.

Ist das die Zukunft, die wir uns wünschen?

Lassen wir uns von der Hardware- und Content-Industrie indirekt über unsere Kinder alles aufschwatzen? Gibt's denn keinen Hausverstands-Filter mehr? Ist uns der Nachwuchs keine aufgeklärte Eltern-Kind-Beziehung wert?

Oder sehe ich das Problem falsch, weil ich selber keine Kinder habe?

Dein Beitrag wird als Kommentar unten gerne akzeptiert :-)

2015-05-15: Using pandoc to Convert Org-mode to HTML for lazyblorg

Arne did post a great comment about the issue of only supporting a sub-set of Org-mode syntax within lazyblorg. Although I explained my reasons to write my own Org-mode parser, he made me think.

I already knew pandoc which is a universal document converter. However, I was not aware that I could use pandoc within Python via pypandoc.

Read the whole article ...

2015-05-14: Die Grazer Linuxtage 2015

Die Grazer Linuxtage 2015 sind schon ein paar Tage vergangen. Trotzdem möchte ich hier meine Eindrücke von diesem wunderbaren Event schildern.

Read the whole article ...

2015-05-09: Introducing auto-tags to lazyblorg

Today, I introduced a feature to lazyblorg I love to present to you: auto-tags.

The first auto-tag of lazyblorg is ... tadaaa: language detection. I was looking forward to this feature because I blog in English and German language. However, I am too lazy for manually tag meta-data like defining the (main) language of a blog entry.

Read the whole article ...

2015-05-03: Tesla Is Presenting a Great Way of Saving the Planet

Update 2015-05-03: clarification that Tesla did not invent the first battery packs for households.

Yesterday, Elon Musk presented Tesla Energie, Tesla Powerwall, and Tesla Powerpacks. You should watch the keynote. Not because Elon is a great speaker. As a matter of fact, I would trust myself to have done this presentation way better than he did without overestimating my presentation capabilities. However, what Elon did present could be a huge thing for humanity. And this is not exaggerated at all.

Read the whole article ...

2015-04-25: Live-Blogging from GLT15

Hi! This is Karl directly blogging from GLT15.

I like to introduce to you my new blogging software called lazyblorg.

Have fun and join the party!

2015-04-23: Erfahrungen mit Winora T3 eBike

Update 2015-04-23: Schierigkeiten, die Kette zu schmieren

Letzten August habe ich mir ein eBike gekauft. Dieser (lange) Beitrag gibt einen Überblick über den Entscheidungsprozess, meine Anforderungen, die Auswahl an Geschäften mit Beratung in Graz, die Auswahl an eBikes und eine Langzeitkritik zu meinem Winora T3.

Dadurch sollte jemand, der einen eBike-Kauf überlegt, gute Tipps zur Auswahl bekommen.

Read the whole article ...

2015-04-19: BarCamp Graz 2015

Es warat wegen der zweiten Regel ...

Dieses Wochenende war wieder BarCamp in Graz. Diesmal zum glaube ich siebenten Mal, noch größer, neues Catering (mit totem Tier! :-), neuer Zentralraum, mehr Session-Camps, mehr Leute, weniger Apple-Fetischismus.

Read the whole article ...

2015-04-12: Predestination

This is my comment on the 2014 movie Predestination starring, e.g., Ethan Hawke and Sarah Snook. This entry includes spoilers. So if you plan to watch this movie, stop reading now and return, when you've already watched it. Otherwise, I'll completely ruin the movie experience for you.

Read the whole article ...

2015-03-16: Managing Digital Files (Like Photographs) in Files and Folders

Update 2014-05-14: added real world example

Update 2015-03-16: filtering photographs according to their GPS coordinates

I am a passionate photographer when being on vacation or whenever I see something beautiful. This way, I collected many JPEG files over the past years. Here, I describe how I manage my digital photographs while avoiding any vendor lock-in which binds me to a temporary solution and leads to loss of data. Instead, I prefer solutions where I am able to invest my time and effort for a long-term relationship.

This (very long) entry is not about image files only: I am going to explain further things like my folder hierarchy, file name convention, and so forth. Therefore, this information applies to all kind of files I process.

Before I start explaining my method, we should come to an agreement whether or not we do have the same set of requirements I am trying to match with my method. If you are into raw image formats, storing your photographs somewhere in the cloud or anything else very special to you (and not to me), you might not get satisfied with the things described here. Decide yourself.

Read the whole article ...

2015-03-15: Android-Migration from Stock ROM KitKat 4.4 to Lollipop 5.0.2 CM12

This article describes the reasons, the method used, and the results of my migration from Android Stock ROM KitKat 4.4 to Lollipop 5.0.2 CyanogenMod 12.

Read the whole article ...

2015-03-15: Meine Vorträge auf den Grazer Linuxtagen 2015

Vor ein paar Wochen, habe ich eine Umfrage gestartet, was du von mir auf den Grazer Linuxtagen sehen willst. Aufgrunddessen habe ich drei eigene Sachen und einen Firmenvortrag für Infonova eingereicht.

Mittlerweise gab es die Bekanntgabe der akzeptierten talks. Bin ganz begeistert, dass ich heuer gleich drei Mal bei den Linuxtagen dabei sein darf.

Read the whole article ...

2015-02-22: Ich baue ein Haus

Ich bin unter die Hausbauer gegangen.

Read the whole article ...

2015-02-20: Grazer Linuxtage: Was willst du von mir sehen und was ich von dir sehen möchte

Der Call for Lectures für die Grazer Linuxtage ist draussen. Das bedeutet, dass man 24. und 25. April 2015 wieder eine Reihe interessanter Vorträge um Freie Software erleben kann.

Doch nicht nur Freie Software ist gefragt: Wenn man sich nur mal das letztjährige Programm genauer anschaut, findet man auch Themen wie Privatsphäre, Hardware, NSA/Kryptographie, PDF-Tricksereien, Personal Information Management (PIM), Spiele, Textsatz, professionelles (Video-)Bloggen, und und und. Ich halte Grazer Linuxtage daher für einen zu sehr irreführenden Begriff.

Wer meine Vorträge in den letzten Jahren mitverfolgt hat, der weiß, dass ich mich sehr viel mit PIM und Emacs/Org-mode beschäftigt habe. Von diesem Blog kennst du sicherlich auch etliche weitere Themen, die mich beschäftigen und wo ich eventuell etwas Interessantes erzählen kann.

Hast du einen Themenwunsch oder gar einen konkreten Vortragstitel, den du gerne mal von mir behandelt haben möchtest?

Read the whole article ...

2015-02-18: Die Grazer Linuxtage und ihr unglücklicher Name

Das ist ein offener Brief an das Team der Grazer Linuxtage (GLT), mit denen ich seit vielen Jahren verbunden bin. Ich war auch schon selbst ein paar Jahre im Kern-Organisationsteam und halte auch regelmäßig selbst Vorträge. Deshalb verfalle ich oft in ein "wir", wenn ich von den Grazer Linuxtagen spreche. Derzeit bin ich kein Kern-Orga-Mitglied.

Dieser Beitrag erschien auch in der lokalen Newsgroup-Hierarchie der TU Graz, wo sich ebenfalls eine Diskussion entwickelte.

Die Grazer Linuxtage haben ein Problem. Es ist kein Problem, das einem sofort ins Gesicht springt - es ist eher ein subtiles Problem.

Dieses Problem haben mehrere Leute schon seit etlichen Jahren angesprochen aber aus diversen Gründen gleich wieder vom der Hand gewiesen.

Ich bin der Meinung, dass die Grazer Linuxtage sich diesem Problem endlich adäquat stellen sollen: dieser (mittlerweile) grundfalsche Name.

Ja, das ist provokant. Ist mir durchaus bewusst. Und genau deswegen muss ich in diesem Email etwas weiter ausholen, um meine Argumente zu untermauern. Ich hoffe, du nimmst dir dafür ein paar Minuten Zeit.

Read the whole article ...

2015-02-08: Gruber geht

"Gruber geht" ist eine österreichische Romanverfilmung, die ich wieder mal voll und ganz empfehlen kann. Manuel Rubey spielt einen Wiener Kotzbrocken, der mit seiner Krebsdiagnose und allerlei Menschlichem konfrontiert wird.

Read the whole article ...

2015-02-01: Per-contact FROM-email Addresses for Users Of mutt and org-contacts.el

I'd like to describe a neat feature of my email set-up. Whenever I write an email to a specific address, I would like to use a different FROM-address for this email recipient instead of my standard email address.

This way, I can give away contact-specific email addresses. That's quite handy when you've got a catch-all email domain or you are using some more or less hidden features of cloud-based email services.

Read the whole article ...

2015-01-17: Pink Floyd: Wish You Were Here

From time to time, I'd like to introduce you to great music albums that I like. I will start with the ninth studio album of Pink Floyd: "Wish You Were Here" (Amazon-CD) from 1975 - what a great year this was.

There is no hidden order or something - I really do have many favorite interprets and albums and would not know where to start with any specific order.

Read the whole article ...

2014-12-31: What App am I Using for What and How?

Here is a list of tasks I do on my computers and the software I am using for accomplishing these tasks. The first column also links corresponding workflow descriptions with further information on how I am doing things. At the very bottom, there are links to more workflow descriptions.

Read the whole article ...

2014-12-30: Slur - Leaking for "Greedy Sociopaths" and a Positive Aspect

Slur is a new cloud-based market place to trade secret information for BitCoins. If you've got any information about other people or you want to sell sensible data of your company, this is going to be one possible service you can use.

Of course, this is highly unethical for the vast majority of cases!

If you want to leak information to unveil evil, you do have plenty of possibilities to do so without being greedy as well.

Read the whole article ...

2014-12-30: Opinions and Counter-Measures in an Extreme Situation: Security These Days

We are living in interesting times.

Services like NSA or GCHQ are terrorizing everybody with total surveillance. Even companies we rely on to detect and remove malware of our Windows machines do not respond to newly found malware in an appropriate way. When they're confronted with a newly set of malware components, they hold back information and some times they do not even add counter-measures to their anti-malware products. Whistleblowsers that provide us with information on ground-breaking scandals have to live in fear in exile.

How bad could it get?

Behold, geeks to the rescue: It's the most wonderful time of the year ... for security and privacy-aware geeks: 31C3 is the 31th congress of the Chaos Computer Club. In Hamburg, world-top security experts are presenting their work which was done since the previous congress. The videos of the talks are worth watching over the next weeks - big time.

Besides the usual mind-blowing disclosures, I would like to comment on the status of IT security and extreme opinions on it.

Read the whole article ...

2014-12-26: Locating Your Android Phone With Watchdroid and TextSecure

For many years, I was using WatchDroid Pro to be able to locate and remote control my Android phone in case it gets stolen. The nice thing about WatchDroid is, that you don't rely on any cloud- or company-based infrastructure which is able to locate or control your device as well (privacy!). WatchDroid is using simple TextMessages with a secret keyword. For example, if you send (from any other phone) a text message with the content MYSECRETKEYWORD:gps, the GPS coordinates (with a Google Maps link) get sent back to this phone number. The text message does not show up on your device at all. That's neat!

However, with switching from any normal text message app to TextSecure (German blog post of me), I've lost the features of WatchDroid: TextSecure is using an encrypted data connection for communicating with other TextSecure users and incoming text messages get encrypted as well. This way, WatchDroid is not able to "intercept" incoming messages any more.

Read the whole article ...

2014-12-24: When Movie Directors Are Lying and What I Dislike About "Columbo"

I've seen "Gone Girl" the movie. It was really great and I recommend it to everybody looking for two awesome movie hours. I haven't read the book by Gillian Flynn. However, I've heard that it is great and very thrilling.

This blog entry is about a single aspect of this movie. The issue I am referring to is not anything specific to this specific movie only. My opinion here is probably highly subjective and you may not agree at all. Drop me a comment, if you've got a different point of view.

Read the whole article ...

2014-12-22: Du sitzt als Philosophie-Expertin auf einem Podium ...

... und hast gerade das Wort, als dein Handy läutet, das du vergessen hast auszuschalten. Du entschuldigst dich peinlich berührt, auch in dem Wissen, dass die Veranstaltung professionell gefilmt und danach für alle Welt online gestellt wird.

Deine Damenhandtasche scheint tiefer als sonst und dein fortgeschrittenes Alter macht es auch nicht leichter, das nach wie vor lärmende Handy in dem abstrakten Chaos zu orten.

Doch die Mühe lohnt sich: der lärmende Kasten findet schlußendlich den Weg in deine Hand. Du suchst nach dem Knopf ... hebst ab und unterhälst dich mit deiner Freundin, da du sie ohnehin schwer an den Apparat bekommst. Es warat ja wegen dem Essen - ob wir uns wo was holen oder ob du deine Gefriertruhe mit etwas Vorgefertigtem beraubst.

Du glaubst das nicht? Dann schau' doch selber nach bei einem mur.at Streitgespräch, die ansonsten sehr empfehlenswert sind :-)

2014-12-03: Emacs Chat with Sacha Chua

I just had a nice Emacs Chat with Sacha Chua about PIM, Emacs, Org-mode and how I manage my digital stuff with it.

Read the whole article ...

2014-12-03: Aktivitätstracker - interessant aber meist leider unbrauchbar

Update 2014-12-03: Absatz mit heise-Artikel zu Versicherungs-Rabatt gegen Datenweitergabe

Wenn man viele Daten über sich sammelt, sind Aktivitätstracker bald einmal eine Investition, die interessant erscheint. Wenn ich mein digitales Leben mit Dingen wie Memacs weitestgehend erfassen und auswerten kann, bieten Aktivitätstracker die Möglichkeit, das "analoge Leben" ebenfalls mitzuerfassen.

Read the whole article ...

2014-10-28: Drittes Service von Winora T3 und eine Zwischenbilanz

Nach sechs Monaten und ungefähr weiteren dreieinhalbtausend Kilometern wurde bei meinem eBike ein Kettenwechsel fällig. Meine Kettenlehre zeigte mir an, dass es Zeit wird.

Read the whole article ...

2014-10-20: Mit dem eBike pendeln (Frühling/Sommer-Edition)

Als Update zur Herbst/Winter-Edition möchte ich ein paar Zeilen zum Pendeln per eBike im Frühjahr und im Sommer schreiben.

Read the whole article ...

2014-10-12: Elektronische Preisschilder verändern das Einkaufen

In Berlin habe ich sie bereits gesehen: elektronische Preisschilder, die mit einem ePaper die Preisschildinformationen anzeigen. Heute hat auch der ORF einen Artikel zu dem Thema, der auch interessante Nebeneffekte aufzeigt.

Spannende Sache.

Read the whole article ...

2014-10-10: Elektroräder als Alternative zum Auto bei heise

Bei heise gab es einen kurzen Artikel, der das Thema eBike/Pedelec als Alternative zum Auto beim Pendeln angesprochen hat. Die dazugehörigen Forumsdiskussionen zeigen, dass das Thema sehr emotional und divers aufgenommen wird.

Ich wollte nur mal wieder kurz in Erinnerung rufen, dass ich mittlerweile über ein Jahr so gut wie täglich über 25 Kilometer mit dem eBike pendle. Und das ist auch im Herbst als auch im Winter kein Problem.

Wenn die Bedingungen passen, kann ich jedem das nur empfehlen!

Sofern die Temperaturen entsprechende offene Kleidung zulassen, bin ich auch ohne Motor heimgeradelt. Das ist dann mit einem (schweren) eBike durchaus ein ernstzunehmendes Training.

2014-09-20: Programming is Terrible: Lessons Learned from a Life Wasted

Today I watched the great talk by Thomas Figg @tef from EMF2012 "programming is terrible - lessons learned from a life wasted" (YouTube, 1h 6min).

In his very humorous and sometimes sarcastic talk, he describes some very interesting issues about the programming industry and programming in education.

Read the whole article ...

2014-08-30: Pop-Musik verkommt in Richtung Mittelmäßigkeit mit Ablaufdatum

Heute las ich einen Artikel, in dem berichtet wurde, wie sehr der Verkauf von physischen Musikalben zurückgegangen ist. Ich habe schon mehrfach beklagt, dass die Tendenz der letzten Jahre aus meiner Sicht bedenklich ist. Die generelle Tendenz, wohlgemerkt. Immer wieder gibt es vereinzelte Ausnahmen.

Doch das Gros an Neuerscheinungen in den Charts besteht aus meiner Perspektive aus Einheitsbrei: Masse statt Klasse. Selten bis nie werden Musikstücke von vor, sagen wir mal fünf Jahren nach wie vor im und außerhalb vom Radio gespielt. Somit erhält sich das System mit Eintagsfliegen, die in großer Zahl ständig produziert werden müssen. Kein Wunder auch, dass viele Kinds Musik fast ausschließlich per YouTube konsumieren. Ist auch schon egal.

Damit einher geht eine Entwicklung, dass immer weniger Neuerscheinungen von Künstlern kommen, die in klassischer Manier sowohl Text als auch Melodie selbst komponiert haben. Das gab es zwar auch schon früher aber nicht auf so breiter Basis wie derzeit.

Read the whole article ...

2014-08-20: git: post-commit hook for determining large number of deleted lines in Org-mode

Maybe you have faced the very same issue: when large Org-mode hierarchies are folded, it might happen that you overwrite or delete large parts of your Org-mode file without noticing.

This is not a big deal if you happen to have your Org-mode files within a git repository. All changes to my Org-mode files even get committed automatically using gitwatch. Everything that happened to your Org-mode files can be revoked. However, you have to recognize the deleted lines in order to be able to restore them.

And this is where this small trick can help you: using the post-commit hook below, you get a warning on your daily agenda when you check in a commit that deleted more than a given number of lines.

Read the whole article ...

2014-08-17: People Describing Their Hardware/Software Setup

This is a constantly updated list of links where people are describing their personal hardware/software setup which I found interesting.

Read the whole article ...

2014-08-10: Managing web bookmarks with Org-mode

Update 2015-05-22: Comment from Arjan with link to cliplink

I now manage my web bookmarks with Org-mode and some glue I wrote by myself.

Read the whole article ...

2014-08-10: What Do People Use to Get Stuff Done?

Recently, I stumbled upon this great source of inspiration: http://usesthis.com/interviews/

I kept reading and reading the Linux section for hours. This series of interviews is exactly what pushes my digital life forward. People are being interviewed what hardware they use, what software they prefer to do stuff, and - most thankfully - what wishes, visions, and dreams they have about their future setup.

I can not emphasize on how mind-blowing those stories are to me!

Read the whole article ...

2014-08-09: My Hardware/Software Setup

On this page, I summarize my current IT set-up.

Read the whole article ...

2014-08-02: Textbausteine/Snippets als praktisches Helferlein im Alltag

Update 2014-08-02: AutoHotkey-Konfiguration von Keith

Diesen Tipp kann wirklich jeder Computerbenutzer (selbstverständlich immer auch die weiblichen Computerbenutzer einschließend!) in der täglichen Computerarbeit brauchen: das automatische Einfügen von Textbausteinen (Englisch: snippet).

Read the whole article ...

2014-07-16: Setting up a Notebook for Elderly People: lenovo T400 With Xubuntu GNU/Linux

This is a short story on how I set up a notebook for an elderly woman in order to do basic stuff on the internet.

Read the whole article ...

2014-07-01: eBike-Kommentare

Es ist schon lustig, wenn ich mit meinem dreißig Kilogramm schweren eBike in voller Geschwindigkeit andere Radfahrer auf ihrem fünfzehn Kilogramm leichten Fahrrad überhole.

Dabei kommen mir Kommentare unter wie zum Beispiel "Hey, schau' Schatzerl, das ist ein eBike" oder "Eh klar - mit Motor ist das einfach" aber teilweise auch etwas gehässigere Aussagen. So manch verschwitzter Kämpfer lacht einfach nur mit einem leicht verzweifelten Unterton, wenn ich locker flockig vorbeifahre.

Allerdings so richtig lustig sind die selben Kommentare erst, wenn ich mit meinem dreißig Kilogramm schweren eBike die selben Herrschaften auf ihrem fünfzehn Kilogramm leichten Ross überhole - aber ohne, dass ich meine Motorunterstützung eingeschaltet habe.

2014-06-28: Darum Life-Logging

(Dieser Beitrag entstand als Posting im heise-Forum.)

Lifelogging ist keinesfalls nur etwas für Spinner. Ohne, dass man das mal ernsthaft ausprobiert hat oder sich tiefer damit auseinandergesetzt hat, wird man wohl dazu tendieren, ein falsches Vorurteil zu haben.

Read the whole article ...

2014-04-25: Mit dem eBike pendeln (Herbst/Winter-Edition)

Seit September arbeite ich im IBC am Schwarzlsee in Unterpremstätten. Von Graz aus pendle ich die knapp dreizehn Kilometer seither täglich mit dem eBike. Die bisher siebzehn Ausnahmen (Bus oder Mitfahrgelegenheit) waren meist wegen starkem Niederschlag oder wegen eBike beim Service notwendig.

Du solltest vielleicht auch meinen Artikel zum eBike-Kauf mit Erfahrungsbericht gelesen haben.

Hier berichte ich, mit welcher Ausstattung ich wunderbar durch den eBike-Winter gekommen bin.

Read the whole article ...

2014-04-24: Podcast über Open Science mit mir

Stefan Kasberger at sich mit mir über das Thema Open Science und Reproducible Science gesprochen. Ich berichtete, wie sich das Thema bei mir automatisch ergeben hat und wie ich das in der Praxis im Rahmen meiner Dissertation an der TU Graz umgesetzt habe.

Der wunderbar aufbereitete Podcast (inklusive Shownotes) ist ungefähr eine Stunde lang und auf der openscienceASAP-Webseite erhältlich.

Viel Spaß beim Zuhören!

2014-04-19: Fixing aspect ratio on Hubsan x4 H107d recordings with Linux and ffmpeg

I own a Hubsan x4 H107d FPV quadcopter (my German blog post). Its video recordings result in 720x240 aspect ratio files. However, they are crimped. If you force your video playback tool to use 4:3 aspect ratio, the videos are OK again.

In order to convert a H107d video permanently to the correct aspect ratio and probably to save some Megabytes as well, you can stick to the usual GUI tools, mainly for MS Windows.

I wrote a shell script which does the conversion using ffmpeg, a GNU/Linux command line tool. You can find my recoding script on github.

Read the whole article ...

2014-04-18: Zweites Service von Winora T3 beim Kotnik

Update 2014-04-18: Schmieren des Motors

In meinem ersten Artikel zum Winora T3 eBike habe ich von meinen Problemen berichtet, die meine Freude trübten: Konservative Auslegung der zehn Gänge, sodass ich bei 25 Kilometer pro Stunde bereits relativ schnell treten muss und das kleine 11er-Kranzerl hinten bereits herhalten muss. Eben jenes 11er rutschte leider bereits nach wenigen Wochen bei Belastung durch, obwohl die Kette vollkommen in Ordnung, das Schaltauge nicht verbogen und die Einstellung laut Kotnik vollkommen OK war.

Dass die Kette beim Schalten vorne oft runtergefallen ist, hat der Kotnik beim ersten Service durch Zurechtbiegen des Kettenschutzes zuverlässig verhindert. Ursache war trotzdem unbekannt.

Beim aktuellen Service waren meine Aufträge: Spike-Reifen auf die originalen Semi-Slicks zurückmontieren, Kettenblatttausch vorne von 38er auf ein 46er und ein eventueller Kettentausch wegen der Abnutzung über den Winter.

Beim Abholen spielte sich Folgendes ab.

Read the whole article ...

2014-04-18: Hubsan x4 Quadcopter

Kurz nach Silvester habe ich einen kleinen Quadcopter von Achi präsentiert bekommen. Er hat mich dann damit infiziert und so habe mir im Jänner ebenso einen Hubsan H107c bestellt.

Read the whole article ...

2014-04-10: Bitmessage: a privacy-aware secure alternative to email

From now on, you can reach me via BM-NBPFzM7jqFjpHkBB3nLRau4RdLtLTGxw which is an address used by the rather new Bitmessage protocol. This whitepaper describes the basic principles.

Read the whole article ...

2014-04-10: GnuPG/OpenPGP key transition: I've got a new key

I changed my GnuPG/OpenPGP-key. Please do update your set-up with it and sign my new key as well. Following statement can also be downloaded here and it is signed with both, my old key and my new key:

Read the whole article ...

2014-04-06: Den Computer halbwegs sicher betreiben

Update 2014-04-06: Link zu heise-Artikel wegen Router-Sicherheit hinzugefügt.

Das Thema Sicherheit und Computer ist immer wieder gefragt. Gerade unbedarfte Anwender sind hier verunsichert und wissen nicht, welche Maßnahmen sinnvoll oder übertrieben sind. Noch dazu ist Windows als Betriebssystem ein weit verbreitetes und leider oft auch notwendiges Übel. Es ist nicht das technisch beste Betriebssystem am Markt. Es ist sicher nicht das benutzerfreundlichste Betriebssystem. Und es ist auch nicht das sicherste Betriebssystem.

Wenn man einen Computer einsetzt, ist es notwendig, gewisse Mindestanforderungen zu erfüllen, um eine grundlegende Sicherheit gegenüber Malware zu haben: Firewall, Virenscanner, Softwareauswahl, Hausverstand.

Ich erwähne auch kurz die Alternativen zu Windows und deren Sicherheitseinschätzungen aus meiner Sicht. Generelle Tipps sorgen für ein grundlegendes Verständnis über die eigene IT-Sicherheit.

Read the whole article ...

2014-04-06: Mehr Fahrraddiebstähle - Mängel bei Sicherung

ARGUS Steiermark hat kürzlich einen Artikel mit der Fahrraddiebstahl-Statistik 2013 veröffentlicht.

Abgesehen von der beeindruckenden Zahl von Fahrraddiebstählen pro Tag enthält er auch noch Statistiken, wie (un-) sicher Diebstahlsopfer ihre Räder abgestellt haben.

Zumindest die Tipps möchte ich hier explizit zitieren, da es nicht oft genug wiederholt werden kann:

Stellen Sie das Fahrrad nach Möglichkeit immer in einem versperrbaren Raum (Fahrradraum) ab.
Benutzen Sie qualitativ hochwertige Fahrradabstellanlagen - vor allem wenn Sie Ihr Fahrrad länger abstellen.
Sperren Sie Ihr Fahrrad immer an einen fix verankerten Gegenstand und verwenden Sie dabei immer Qualitätsschlösser.
Darüber hinaus sollten teure oder moderne Fahrräder nicht immer am selben Platz abgestellt werden.
Fahrradabstellanlagen, in denen bereits viele beschädigte oder demontierte Fahrräder stehen, sollten gemieden werden, sie geben potenziellen Dieben das Gefühl, dass sich dieser Ort gut für einen Diebstahl eignet.

2014-04-02: Smovey: Gesundheits-Hype mit Religionscharakter

Ich war eben bei einer Vorführung von smovey. Im Prinzip sind das zwei idente Teile, die jeweils ein innen gerillter Gartenschlauch befüllt mit vier Murmeln und ein Griff sind. Durch Bewegen vom smovey rollen die Murmeln im gerillten Schlauch und erzeugen heilsame "Schwingungen".

Hier mein Résumé von der Aktion.

Read the whole article ...

2014-04-01: TextSecure

Update 2014-04-01: Nachtrag (siehe unten)

Der Versand von SMS vom Handy hat - genauso wie unverschlüsseltes Email - Postkartencharakter: eine jede Person, kann prinzipiell sogar automatisiert den kompletten Inhalt mitlesen. Die NSA macht es auch.

Am Smartphone gibt es viele (unsichere) Alternativen, die sogenanntes Instant Messaging (IM) bereitstellen. Die bekanntesten sind wohl Facebook, Google+ oder WhatsApp.

In letzter Zeit kamen von Freunden gut gemeinte Aufforderungen, TextSecure zu testen (Android Play, Quellcode auf GitHub, englische Wikipedia, deutsche Wikipedia). Bei CyanogenMod ist TextSecure als in-between-Layer unter dem Namen WhisperPush bereits eingebaut.

Read the whole article ...

2014-03-25: Visualizing GNU/Linux Disk Usage with xdu

Now and then, everybody has to look out for folders on the hard drive which do consume unusual amount of space for a variety of reasons. A very handy tool I am using on GNU/Linux since many years is xdu (screenshot). The tool is using the visualization technique called layered space-filling tree browser to quickly give you an overview of what (sub-) directories occupy what amount of disk space.

Read the whole article ...

2014-03-18: Microsoft OneNote

Microsoft lässt aufhorchen, da es Microsoft OneNote für Windows und OS X gratis weitergibt.

OneNote ist wirklich sehr gut aber leider langfristig ein absolutes No-Go. Dieser Beitrag hier erklärt weshalb.

Read the whole article ...

2014-03-16: Ver-Cloud-ifizierung des vernetzten Autos

Artikel wie dieser heise-Beitrag[1] treiben mich zur Annahme, dass wir in Zukunft auch noch im Bereich des Individualverkehrs mit massiven Einbußen in die Privatsphäre rechnen müssen.

[1] Milliardengeschäft: Das vernetzte Auto (heise)

Read the whole article ...

2014-03-09: Doktortitel gefällig?

Habe ich eben als Spam per Email bekommen:

Guten Tag Kunde 39015771,

möchten Sie schnell und legal Dr. h.c. werden, Ihren Namen mit
einem Dr. Titel schmücken, den Sie in Deutschland führen dürfen?

Lesen Sie hier wie es geht: http://www.doktortitel-sofort-14.com/

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Team vom akademischen Beratungsdienst	  

Was es nicht alles gibt.

Und: Nein Danke, hab' schon.

2014-03-09: About

On this page you learn about me, this blog, the technology behind, and the inevitable legal notes.

Read the whole article ...

2014-03-01: Fastenzeit als Mittel gegen Aufstände

Ohne Anspruch auf irgendeine Art von Experte in dem Gebiet zu sein, stelle ich hier eine meiner Meinung nach interessante Theorie in den Raum: diente die Fastenzeit in früheren Tagen (auch) dazu, um Aufstände in der Bevölkerung zu unterbinden?

Read the whole article ...

2014-02-27: ÖAMTC Radversicherung und eigenwillige Auslegung im Schadensfall

Letztes Jahr kaufte ich mir zum Pendeln in die Arbeit (am Tag fast 27 Kilometer) anstatt eines Autos ein eBike. (Hierzu werden ziemlich sicher andere Blog-Beiträge folgen.)

Im Zuge der Anschaffung habe ich mir natürlich auch Gedanken gemacht, ob ich mir eine Versicherung nehme oder nicht. Das hier berichtet über meine Erfahrung mit der ÖAMTC Fahrrad-Diebstahlversicherung.

Kurzfassung/TLDR; Generali Versicherung hat eine eigenartige Art der Auslegung der Polizze und zahlt einen für mich eindeutig abgedeckten Fall nicht. Deren Zentrale in Wien war ebenso meiner Meinung, was auch nichts nutzte.

Read the whole article ...

2014-02-24: Mit dem Traktor pendeln

Als eine in der IT fundierte Person, lernt man, dass Menschen gerne mit dem Traktor vom Land in die Stadt pendeln.

Das ist nun mal so. Entweder, man findet sich damit ab oder man hat es im Leben schwer. Da ich die Veranlagung habe, Missstände aufzuzeigen und ich einer Verbesserung des Status Quo zugeneigt bin, habe ich in dieser Frage ein schweres Leben gewählt.

Read the whole article ...

2014-02-14: Festplatten ohne Löschen verkaufen

Update 2014-02-14: Einmaliges Überschreiben genügt

Update 2014-02-20: Link zum Zeit-online-Artikel hinzugefügt

Ich habe mir vor Kurzem eine gebrauchte Festplatte gekauft. Genau genommen war es keine Festplatte sondern eine SSD aber das tut hier nichts zur Sache. Dieser Artikel gilt quasi für alle Arten von wiederbeschreibbaren Medien: Festplatten, SSDs, USB-Sticks, SD-Karten (Handy, Digitalkamera, ...), und so weiter.

Als ich die Platte auf ihre Funktionstüchtigkeit prüfte und sie am Rechner angesteckt habe, staunte ich nicht schlecht, als zwei Partitionen sofort ins System eingebunden (gemountet) wurden.

Der Vorbesitzer hat die Festplatte also nicht komplett gesäubert. Das ist schlecht. Gaaaanz schlechte Idee. Dies hier erklärt weshalb.

Read the whole article ...

2014-02-08: It's Good Enough

I love to watch someone doing stuff on computers. Partly this is because I am able to learn new things. Partly this is because I love to help people getting more efficient. Not because I want to show them how great I am. I do this because of my general aversion to spending time on things that can be done faster or avoiding things that are not worth the time at all. Additionally, I have so much fun when I am able to help people making their (IT) world a bit more enjoyable.

When I do give advice, I sometimes suggest a different tool which I do think might be better for the job. Sometimes I suggest a slightly different method to achieve the same or even a better result.

However, Many times I hear the phrase "it's OK, it's good enough for me" when I try to give advice on personal information management in general. I do think that in many cases, this is just an excuse.

Read the whole article ...

2014-02-05: Äquidieum

In Anlehnung an Äquinoktium bezeichne ich mit Äquidieum den Gleichstand der Zeitperioden, die ich in Niederösterreich und in Graz (der Steiermark) verbracht habe.

Diesen Gleichstand feiere ich heute, am fünften Februar 2014.

Read the whole article ...

2014-02-02: Trevor Paglen: Six Landscapes (30c3)

I really enjoyed watching Trevor Paglen at his 30C3 talk about ... well ... about the stuff he is doing :-)

Sorry, I don't want to spoil your fun watching the talk on your own. In case you are interested in conspiracy theories or you just have fun watching big secrets being unfold, sit down for fifty minutes and watch this cool talk:

Read the whole article ...

2014-01-30: «public voit» goes public!

Well, it is out as a beta version. :-)

This is my new blog. This will be my new blog. This is about its technical status and my plans for the future.

Read the whole article ...

2013-12-27: Google Glass

Read the following lines and think about it for a minute:

[...] Certainly progress in photography is not going to stop. Faster material and lenses, more automatic cameras, finer-grained sensitive compounds to allow an extension of the minicamera idea, are all imminent. [...] The camera hound of the future wears on his forehead a lump a little larger than a walnut. [...] The lens is of universal focus, down to any distance accommodated by the unaided eye, simply because it is of short focal length. [...] There is [storage capacity] for a [large amount of] exposures [...]. It produces its result in full color. It may well be stereoscopic, and record with two spaced glass eyes, for striking improvements in stereoscopic technique are just around the corner. [...] The [button for the] shutter [is] within easy reach of his fingers. A quick squeeze, and the picture is taken. On a pair of ordinary glasses is a square of fine lines near the top of one lens, where it is out of the way of ordinary vision. When an object appears in that square, it is lined up for its picture.

When do you think those line were written? And by whom?

Read the whole article ...

2013-02-23: Buch-Kritik: Marc Elsberg »Blackout«

Eine Terrorgruppe möchte die Welt verändern und plant jahrelang einen Europa-weiten Stromausfall. Schon nach wenigen Tagen bricht Anarchie aus. Es werden etliche Schicksale beschrieben und miteinander verknüpft. Das Buch beschreibt die Auswirkungen der Stromlosigkeit und die Jagd auf die Hintermänner.

Spannend geschrieben und hervorragend recherchiert beschreibt dieser 800-Seiten-Schmöker ein Szenario, das nicht so unwahrscheinlich eintreten könnte, wie man es sich vorstellen möchte. Unsere Gesellschaft ist zerbrechlich und die sogenannte zivilisierte Welt hält sich nur aufgrund der funktionierenden Infrastruktur. Sägt man hier gezielt an einigen Ecken, bricht das Gefüge recht schnell auseinander und das Chaos regiert. Der Kampf ums Überleben macht aus uns wieder Tiere.

Interessant, wie dieses Buch einen zum Nachdenken bewegt. Wenn man sich durch alle Seiten geschlagen hat, wurde man mit viel Spannung und einer faktischen und philosophischen Bereicherung belohnt.

2013-01-18: Kritik: »Verteidigung der Missionarsstellung« (Wolf Haas, 2012)

Wolf Haas hat mit seinem neuen Buch wieder ein Glanzstück geliefert. Ohne Brenner aber dafür mit nicht minder kreativer Sprache.

Den Inhalt empfinde ich als eine sehr nette und faszinierende Geschichte um Liebe, Zufälle, Kausalitäten und Beziehungen.

Doch das für mich eigentlich faszinierendste an dem Buch waren die zahlreichen typographischen Schmankerl, die Wolf Haas mit dem Inhalt äußerst geschickt verbunden hat. Ich nenne keine Beispiele, da ich den Lesespaß nicht mindern möchte. Nur soviel: mit LaTeX könnte ich sehr viele seiner Einfälle nicht umsetzen. Für den Satz war atelier eilenberger zuständig. Meine Hochachtung für die gelungene Umsetzung.

Einfach kaufen und lesen - dringende Empfehlung von mir. Da es sich recht schnell liest, ist es trotz ungleich langer Kapitel sehr gut als Gute-Nacht-Lektüre geeignet. In einer Woche hatte ich es durch, ohne täglich reinzuschauen.

2012-11-17: Woodstock 2013

Recently on Twitter ...

Aug 14, 17:55 @n00bhead23 - "Hey, there is a festival in Woodstock, NY with cool artists - join us!"

Aug 14, 22:02 @farmergirl - "Groovy: #Woodstock #NY tomorrow #festival #weed #music #freedom #occupy"

Aug 15, 19:00 on CNN: "Activists organized via Facebook occupied a music festival in Woodstock, NY. The police arrested 83 people dealing with drugs. Organizers are facing trials. Officials said that there must be a law against congregations of more than 20 Hippies."

2012-06-17: RSS - Was ist das und wozu braucht man das?

Read the whole article ...

2011-09-19: MS Win8: Eight Traits of Great Metro Apps

Microsoft published a video showing details about the interface details of Windows 8. It's 90 minutes long but definitely worth watching since Windows 8 is still going to be a major player on computers.

The video is too full with interesting things. So I am going to highlight only a few remarkable things. At the bottom you will find my personal notes which I took while watching the video. You might be interested in them too.

Read the whole article ...

2011-09-15: Mein zweiter Twittergeburtstag

Vor einer Woche hatte ich meinen zweiten Twittergeburtstag. Den habe ich offenbar etwas verschlafen. Aber so viel hat sich seit meinem letzten Twitter-Geburtstag nicht geändert. Hier ein kleines Update.

Aktuell folge ich 105 Leuten und werde von 166 Leuten verfolgt. Das ist eine deutliche Zunahme gegenüber vorigem Jahr. tweet grader (die haben offenbar ihren Namen leicht geändert) gibt mir nun 82 von 100 Punkten. Auch hier steigerte sich mein Marktwert. Bald habe ich 3000 Tweets abgesetzt (aktuell: 2904). Somit verdoppelte ich im letzten Jahr meine Tweet-Anzahl.

Nutzen, Empfinden, Clients sind die selben wie letztes Jahr.

Soweit der Zwischenstand. Vielleicht liest du mich in Zukunft auch auf Twitter, sofern du mich nich bereits verfolgst :-)

Read the whole article ...

2011-07-31: Filmkritik: Ein Mord für zwei

Das Glanzstück an Schauspielkunst - im Original ein Theaterstück von Anthony Shaffer - wird vor allem von den hervorragenden Protagonisten getragen: der gewohnt wunderbare Michael Caine und ein Jude Law, der mir erstmals vor der Kamera wirklich gut gefallen hat. In einer fantastischen Kulisse entwickelt sich die spannende und geniale Geschichte ohne Spezialeffekte und sonstigem Schnickschnack in einer grandiosen Art und Weise.

Eine technische Ausnahme ist der eingesetzte Do-what-I-want-Fernbedienungsknopf von Apple, der subtil die jeweilige Dominanz, um die es im Grunde genommen während der ganzen Handlung geht, manifestiert.

Unterstrichen wird das manipulative Meisterstück von Regisseur Kenneth Branagh durch eine zurückhaltende und schlau eingesetzte Musik. Die Dialoge sind spontan und beinhalten oft eine tiefsinnige und witzige Pointe, die sich oft erst beim zweiten Mal dem Zuseher entpuppt.

Read the whole article ...

2011-07-24: Cracker erfüllen eine wichtige Aufgabe

To: regina.poell@diepresse.com, anna-maria.wallner@diepresse.com,
    klaus.stoeger@diepresse.com

Subject: Hacker-Artikel, Die Presse vom Samstag, den 23. Juli, Seite 13	  

Guten Tag!

Ich möchte mich auf die zwei Artikel von der gestrigen Ausgabe beziehen:

»Hacker: Schwer zu fassen, kaum zu bestrafen«

»Das „Pony“ schlägt wieder zu: Kundendaten das GIS gehackt«

Abgesehen davon, dass in den Artikeln wiederum »Hacker« mit »Cracker« verwechselt werden, kommt der meiner Meinung nach wichtigste Aspekt mit keinem Wort vor.

Read the whole article ...

2011-06-28: Google+

Today Google announced the new social stategy and services named Google+. Here is a very cool summary of the videos and the teamwork of the components.

Read the whole article ...

2011-06-26: Murkraftwerk

Warum ich gegen die Staustufe Puntigam bin:

In Graz wird gerade heftig geworben. Die Energie Steiermark AG und der Verbund will mitten im Grazer Stadtgebiet ein Staukraftwerk in der Mur errichten. Dazu sind umfangreiche Maßnahmen notwendig, die die Lebensqualität und das aussehen der Stadt langfristig beieinflussen.

Ich stehe dazu, dass wir mehr Kraftwerke benötigen werden. Ebenso bin ich aber auch der Meinung, dass nicht nur neue Kraftwerke notwendig sein müssen, sondern auch die Möglichkeiten der Energieverbrauchssenkung ausschöpfen soll. Weiters ist meiner Meinung nach zu beachten, dass Graz nicht bedeutend an Lebensqualität einbüßen darf, nur um Profit zu machen.

Read the whole article ...

2011-06-25: How to Remove Annoying Boot Sound and Built-in Apps on HTC Desire

This is for GNU/Linux users only.

**Note: you have to take full responsibility what you do here! You should not do anything at all if you do not understand what it does. Never remove any important parts of your system!

Read the whole article ...

2011-06-18: Label-dependencies with Google Mail

Google Mail (GMail) offers the feature to nest a new label (Google-Gmail-speak for "tag") under another one. You get there following this path:

    Gmail > Mail settings > Labels > "Create new label" > "Nest Label under:"	  

With this feature, you can define a label "sports" and nest another label "volleyball" under it. Then you get "sports" and "sports/volleyball" respectively.

Read the whole article ...

2011-06-12: Org-mode

Since GLT11 where a GNU Emacs session turned into an open show and tell I am aware of the existance of Org-mode. As you might already know, I was using GNU Emacs and later on switched to (g)vim. Just because of Org-mode, I am now using GNU Emacs again. And I do think that it's worth to learn GNU Emacs just because Org-mode.

So what is this Org-mode anyway and how can it help you?

Read the whole article ...

2011-06-12: Easy data handling with git-annex

git-annex is using the powerful distributed version control system git as a distributed file system for synchronizing data between several hosts or (external) data storages like USB-sticks, backup hard disks or even remote servers using SMB or ssh. Unlike git, git-annex can also handle very large files.

Read the whole article ...

2011-06-12: Easy data handling with git-annex

git-annex is using the powerful distributed version control system git as a distributed file system for synchronizing data bewteen several hosts or (external) data storages like USB-sticks, backup hard disks or even remote servers using SMB or ssh. Unlike git, git-annex can also handle very large files.

Besides the usual advantages of such a solution (easy remote backup, access all historical versions, working with other people on the same files, …) git-annex is able to get you even /more benefit/ for your workflows. On the walkthrough page you'll notice the sheer beauty of this solution.

For example if you do not want to keep all files on every repository you can put them /somewhere/ and locate them later on:

    # git annex get video/hackity_hack_and_kaxxt.mov
    get video/_why_hackity_hack_and_kaxxt.mov (not available)
    Unable to access these remotes: usbdrive, server
    Try making some of these repositories available:
    5863d8c0-d9a9-11df-adb2-af51e6559a49  -- my home file server
    58d84e8a-d9ae-11df-a1aa-ab9aa8c00826  -- portable USB drive
    ca20064c-dbb5-11df-b2fe-002170d25c55  -- backup SATA drive
    failed
    # sudo mount /media/usb
    # git annex get video/hackity_hack_and_kaxxt.mov
    get video/hackity_hack_and_kaxxt.mov (from usbdrive...) ok
    # git commit -a -m "got a video I want to rewatch on the plane"	  

Moving files between repositories (for getting space on the laptop for example) is very easy too:

    # git annex move my_cool_big_file --to usbdrive
    move my_cool_big_file (to usbdrive...) ok
    # git annex move video/hackity_hack_and_kaxxt.mov --from fileserver
    move video/hackity_hack_and_kaxxt.mov (from fileserver...)
    WORM-s86050597-m1274316523--hackity_hack_and_kax 100%   82MB 199.1KB/s   07:02
    ok	  

If you are having very important files, you can tell git-annex to keep at least /n/ copies of them. The default value is one but you can decide to change the value for your diploma thesis folder to two and for all of your mp3 files to seven :-)

If you like the ideas here but have slightly different use-cases, please make sure to read the page "What git-annex is not" and check out its cool links to other projects like bup (a backup solution), ShareBox (a DropBox replacement in early development stage), Unison File Synchronizer (using rsync for syncing, no versioning), and so forth.

I am planning to test git-annex sometimes after I made sure to learn git that much, that I trust my own command line ;-)

Note: Stay tuned here for my upcoming blog entry about another attempt to replace DropBox with a secure method using DVCS-Autosync where you do not have to trust the untrustworthy and unstable cloud.

http://karl-voit.at/temp/suderei/2011-06-12_git-annex.png"

Read the whole article ...

2011-06-09: On the Usability of Name Tags

I often attend events where some kind of name tag is given to every participant. When designing those name tags, there are certain pitfalls you should avoid. Yes of course, name tags might not be the most important part of any event but if you provide name tags, you should make sure that they are simply functional. No more, no less.

Read the whole article ...

2011-06-06: Kriterien für den Berufseinstieg

Bei der diesjährigen Teconomy 2011 an der Technischen Universität Graz gab es wieder allerlei Firmenbeteiligung. Da ich mitten in meinem vierjährigen Vertrag als Assistent bin, ist diese Jobmesse nur von geringer Bedeutung. Was mich dieses Jahr trotzdem beschäftigte war das Faktum, dass die Teconomy im Vorfeld an alle Studierenden (mich als Dissertanten eingeschlossen) eine Broschüre versendet hat, in der sich die Firmen vorgestellt haben.

Pro Firma eine Seite mit einem sehr interessanten Detail: in einer vorgegebenen Tabelle haben die Firmenvertreter ihre jeweilige Relevanz für Notendurchschnitt, Berufserfahrung, Studiendauer, Auslandserfahrung, Fremdsprachen und außeruniversitäres Engagement eingetragen.

Das habe ich mir genauer angeschaut.

Read the whole article ...

2011-06-03: Blog: Problems with Debian Squeeze on lenovo X200s

Note: This entry should have been written here in March or April. I wanted it to be published in retrospect because of following blog posts related to Ubuntu and so forth.

I was using Debian for years now and my setup is roughly this one:

For a long time, I was using grml as my base system. Because its main focus is its usage as live system and some issues with this contradiction to my requirements, I switched to Debian/GNU unstable (sid) in 2010.

Facing problems there I tried Debian/GNU Squeeze (current stable) which resulted in pretty much the same since Squeeze contains pretty much the same software as my (old) sid installation. But I thought that hardware support would be better with stable.

Unfortunately I still face several problems:

Read the whole article ...

2011-06-03: Blog: Issues with Ubuntu 11.04 and Unity

After facing problems with my computer setup using Debian/GNU Squeeze, I tried the recent Ubuntu 11.04.

Unfortunately this system does not work in a better way. Some issues are better but other issues appeared which weren't a problem before.

This is a quick list of my current problems using Ubuntu 11.04 with Unity.

Read the whole article ...

2011-06-02: Zukunft meines Blogs

Ich habe in letzter Zeit wenig gebloggt. Das kommt daher, da ich einerseits viel zu tun hatte (GLT11, Dissertation, Vorlesung, Computer mehrfach neu aufsetzen, org-mode lernen, ...) und andererseits daher, weil der aktuelle Workflow mit Serendipity als Blogsystem hinter Suderei nicht so gut verläuft, dass man geschwind in ein paar Minuten einen Eintrag schreiben kann.

Read the whole article ...

2011-06-02: OeBB und Twitter

Neulich auf Twitter:

n0v0id: Offizieller #Twitter-Account der #ÖeBB: 235 Tweets, 400 Follower, 5 folgen, 0 Listen. Personen zählen offenbar nicht als Kunden. #fail #ÖBB

Und dann antwortete die ÖBB:

Read the whole article ...

2011-02-22: Wellness in der Eggenberger Auster

Am Sonntag waren wir in Graz/Eggenberg in der komplett neugebauten Auster. So nennt sich jedenfalls das, was an Neuem an Stelle des alten Eggenberger Bades in den letzten beiden Jahren errichtet ist. Die Ähnlichkeit zu einer realen Auster kann ich nicht ganz nachempfinden. Architektonisch ist es sicherlich herausragend, wenn ich mich auch mit den ausgerechnet violett (und schwarz) gehaltenen Aussenkacheln nicht ganz anfreinden kann.

Read the whole article ...

2011-02-02: Importing Chrome Search Engines to another Chrome

As I wrote yesterday, I am running Iron which is Chrome without evil code basically ;-) I am using the feature to define own search engines quite often. It speeds up my workflow tremendously. Not only for search sites!

Iron/Crome got the feature of syncing Bookmarks and stuff using a Google account. But unfortunately, those defined search engines are not synced between my Iron on Mac OS X and my Iron on GNU/Linux.

But once I installed all my quicklinks on my Mac OS X Iron, I just wanted to copy them to my other Iron browser settings. And this is how it can be achieved.

Searching with my cool search engine, I found a web forum where they discussed this topic. I found out that those config files are sqlite databases. A friendly user also added a short shell script to extract the search engines and write them into another sqlite config file.

So I took his idea, write this nice shell script and copied my Mac OS X settings related to search engines to my GNU/Linux config file.

Quite handy, if you need this some time ...

Read the whole article ...

2011-02-01: Switching from Firefox to Chrome

The last days I was using SRWare Iron instead of my Firefox web browser. Iron is like Chromium, the open source version of Google Chrome web browser with some advantages to Chromium.

http://karl-voit.at/temp/suderei/2011-02-01_Iron_Logo.png"

This is why and how I am switching.

Read the whole article ...

2011-01-31: Restaurantkritik: Zimt und Koriander

Am Samstag war ich mit meinen Eltern im Zimt und Koriander in der Grabenstrasse.

Aus der Newsgroup kannte ich den Tipp und da es ohnehin etwas zum Feiern gab, probierten wir es gleich mal aus. So einen Griechen habe ich in Graz noch nie gesehen. Kein typisches blau-weiß-Turiessen, keine trockenen Grillfleischteller.

Read the whole article ...

2010-12-16: Aphonie

Aphonie - damit hab ich mich jetzt mal ausgiebig in der Praxis beschäftigt: ich schwieg.

Oh, ich habe nicht mein Temperament verändert und bin auch nicht einem Schweigegelübte gefolgt: diese akustische Askese war mir biologisch auferlegt worden. Letzte Woche war ich krank und als kleines Vergißmeinnicht fasste ich einen anschließenden Stimmenverlust aus. Von Sonntag bis Mittwoch war meine Stimme einfach weg.

Read the whole article ...

2010-11-03: GTD using Doit.im (Web + Android)

From time to time I take a look on GTD solutions that are able to manage my tasks. My first blog entry summarized my requirements and my still up to date GTD solution (Palm + JPilot).

This time, I tried Doit.im which I skipped in my first test.

http://1.bp.blogspot.com/_-O8LEKakW84/TIkHyp_br7I/AAAAAAAAAEg/vNEYBMb42jg/S45/logo%2B128.png""

Doit.im provides a neat web-based interface which syncs to a neat Android app. Both require an existing account at Doit.im. Here is a short summary of my findings.

Read the whole article ...

2010-10-25: Mein Schlafbedarf

http://www.Karl-Voit.at/temp/suderei/2010-10-23_Schlafbedarf.png

Read the whole article ...

2010-10-25: Blog offline/online

Recently this blog server was offline many times. Sorry for the inconvenience! I'll migrate my blog to somewhere else hopefuly in the next months.

Read the whole article ...

2010-09-27: Verlogene Grafiken im ORF

Lieber mailto:spiegelschrift@diepresse.com][Herr Washietl!

In der Presse habe ich ihren Beitrag "Spiegelschrift" gelesen. Sie haben unter anderem Bezug darauf genommen, dass grafische Darstellungen in Medien nicht immer verständlich und richtig sind.

Unterm Artikel steht, dass sie Mitbegründer und Sprecher er "Initiative Qualität im Journalismus" (IQ - was für eine gewichtige Abkürzung) sind. Ich finde es seht gut, dass es so eine Initiative gibt.

Und diesbezüglich habe ich auch schon eine Sache, die mir persönlich schon länger übel aufstoßt: in den Medien werden viel zu oft irreführende bis falsche graphische Darstellungen verbreitet.

Aufgefallen sind mir solche Fehler des öfteren in den Visuals der Zeit im Bild vom ORF. Doch auch in der Presse musste ich wieder so einen Fehler finden. Stellvertretend für alle anderen Medien möchte ich mein Problem damit anhand des Presse-Artikels "Thema des Tages" vom

  1. September 2010 veranschaulichen.

Read the whole article ...

2010-09-14: Das Eels-Konzert im Orpheum

Am Montag war ich beim Eels-Konzert im Grazer Orpheum. Kurz und gut: meine Erwartungshaltung war eine andere.

Read the whole article ...

2010-09-08: Mein erster Twittergeburtstag

Genau ein Jahr ist es nun her, dass ich hier angekündigt habe, Twitter auszuprobieren. Zeit für einen Zwischenbericht, wie es mir ergangen ist.

Read the whole article ...

2010-09-06: Der Nichtservice der Wiener Linien (Update: Feedback)

Die Wiener Linien sind ja bekannt dafür, dass sie bei großen Veranstaltungen und Konzerten als Partner auftreten. Es heißt allgemein, dass man bei Veranstaltungen unbedingt die öffis verwenden soll, um gut zum Event hin und wieder retour zu fahren.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/7/7b/Logo_Wiener_Linien_neu.svg/500px-Logo_Wiener_Linien_neu.svg.png"

Also haben wir beschlossen, zum Konzert von U2 letzten Montag mit öffis zu fahren. Der Plan war, mit dem Zug von Graz nach Wien zu fahren. Nach dem Konzert dann per U-Bahn ab nach Siebenhirten, wo wir von meinen Eltern zum übernachten abgeholt werden. Doch das klappte so gar nicht :-(

Read the whole article ...

2010-09-05: Filmkritik: The Expendables

Der aktuelle Film vom Stallone The Expendables hat eine beeindruckende Liste an Schauspielern, die gemeinsam in einem Film spielen: Sylvester Stallone himself, Jason Statham, Jet Li, Dolph Lundgren, Mickey Rourke und sogar Arnold Schwarzenegger in einer kleinen Nebenrolle!

Kurz und gut: ohne groß Kritiken zu lesen oder den Inhalt vorab zu studieren musste ich den Film sehen.

http://ia.media-imdb.com/images/M/MV5BNTUwODQyNjM0NF5BMl5BanBnXkFtZTcwNDMwMTU1Mw@@._V1._SX214_CR0,0,214,314_.jpg"

Das war ein Fehler.

Read the whole article ...

2010-09-05: Filmkritik: Mary and Max

Ich hab mir den Film Mary and Max angeschaut. Wieder mal ein stopmotion claymation Film wo ich nicht zuletzt seit Wallace and Gromit ein großer Fan bin. über Coraline habe ich ja schon bereits letztes Jahr geschrieben.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/8/8d/Mary_and_max_poster.jpg"

Tja, was soll ich groß schreiben: einfach ansehen, volle Empfehlung :-)

Bitte lass dich nicht von der Machart irreführen: dieser Film ist nicht unbedingt etwas für Kinder! Hier geht es um große Themen und Gefühle wie Liebe, Depressionen, Krankheiten, ...

http://www.Karl-Voit.at/temp/suderei/2010-09-05_marymax.png"

Read the whole article ...

2010-09-05: I-KNOW 2010

Ich war heuer zum ersten mal auf der I-KNOW Konferenz in Graz. Leider. Denn ich habe dieses Event ehrlich gesagt durchaus unterschätzt. Diese Konferenz hat keineswegs einen lokalen Charakter, wie ich dummerweise annahm und auch die Teilnehmer sind durchaus hochkarätig. Mit 510 Teilnehmern zum heurigen zehnten Jubiläum ist es auch keine kleine Konferenz.

http://i-know.tugraz.at/wp-content/themes/i-know/images/logo_iknow.png"

Insgesamt war ich also mit der Konferenz sehr zufrieden. Deshalb schreibe ich hier mein persönliches Fazit und einige Verbesserungsvorschläge.

Read the whole article ...

2010-08-12: How to Define Your (PhD) Thesis as Finished

Myriads of students are trying to finish their (diploma|PhD) thesis. If you reach the end of your (projects money|contract|last deadline|rope) you want this damn thing declared as being finished.

Unfortunately the thesis might not be that finished at all. Here are your options to get a grade and leave for beach volleyball in Hawaii.

http://www.Karl-Voit.at/temp/suderei/2010-08-12_Drawings_illustration_suderei_how_to_finish_a_thesis_0_the_problem.png

In this situation you have to know that your side does not matter at all. It is completely clear that it's your advisor who is the one to be convinced that you earned your prize. This limits your points of influence to three methods:

Read the whole article ...

2010-07-15: Why I am not using social web networks

I do not use facebook, MySpace, and such hip social Web2.0 platforms.

Intentionally.

This has several reasons. Some of them are:

Read the whole article ...

2010-06-25: My Erdős-Number

Now I know an Erdős Number that is associated to me ;-)

  1. Boris Aronov
  2. Franz Aurenhammer
  3. Oswin Aichholzer
  4. Gerald Steinbauer
  5. Franz Wotawa
  6. Wolfgang Slany
  7. Me

So far, my number is seven. And in the near future, my number will be decreased because Oswin Aichholzer gets an Erdős Number of two soon.

What is your Erdős Number? Leave a comment!

Update 2015-07-27: since Oswin meanwhile got an Erdős-Number of two and Gerald did a paper with Wolfgang, my own Erdős-Number is now five.

Read the whole article ...

2010-04-01: Große Änderungen kommen auf mich zu!

Jetzt ist es soweit fix, dass ich darüber reden darf ;-) Pass auf:

Wie du vielleicht schon weißt, habe ich im November in Vancouver Tim Bray getroffen. Damals war er noch Angestellter von SUN. Seit einigen Wochen arbeitet er für Google und kümmert sich als "Developer Advocate" um deren Smartphone-Betriebssystem Android.

Tim hat am 15. März in seinem Blogeintrag über den Wechsel zu Google einen Aufruf miteingefügt, dass man ihm doch gute Infos zum Thema Android zukommen lassen soll. Sogleich habe ich ihm eine Email geschickt mit ein paar nützlichen Android-Dingen.

Ich war sehr erstaunt, dass Tim mir doch tatsächlich auf mein Email geantwortet hat. Ich dachte, der wird sowieso mit Mails zugemüllt werden, da wird meines untergehen. Doch dabei ist es nicht geblieben. Offenbar hat Tim von meinem Standard-Email-Footer den URL zu meinem Blog hier ausprobiert und ist auf einige interessante Artikel zum Thema mobile computing und Android gestoßen.

Es entwickelte sich in Folge ein intensiver Emailaustausch zwischen uns und Ende letzter Woche kam dann ein unverschämtes Jobangebot für mich: Tim sucht einen Mitarbeiter, der sich nicht um Codezeilen, sondern um allgemeine Belange rund um die Themen Usability, Featuresets von AOSP, strategische Weiterentwicklung in Richtung PIM und Groupware kümmert.

Read the whole article ...

2010-03-29: Comparing Typing Speeds of Mobile Input Methods

On march 17, I started a (german) call for volunteers in order to get data on typing speed of mobile input methods. I wanted to get accurate numbers to compare different input methods of nowadays mobile systems. The volunteers were asked to type a german text from Goethe (which consists of 107 words) on their mobile devices. They should measure the time spent while typing and send it along with some background data about them and their devices.

I've got submissions of 15 volunteers (2 women, 13 male) resulting in 38 measurements on approximately 20 different devices. Those values also contain hand-written samples as well as some full-size computer keyboard samples. Some samples provided comparable measurements of the same person on the same device but using different input methods.

Read the whole article ...

2010-03-18: Sorry for Delayed Comments on My Blog Entries

As I recognized, the blog software seems to have a problem with comments. Although I explicitly allow comments without confirmation (and try to delete Spam manually) I just found many comments in the queue for "please do confirm". Most of the recently posted comments did it to their articles (without the need for confirmation) but some were in the approve-queue for about one month or so. Please do excuse me for not checking it earlier!

Read the whole article ...

2010-03-17: Mach mit bei der Untersuchung von Tippeffizienz bei mobilen Geräten

Ich frage mich schon selber seit längerer Zeit, wie schnell ich denn auf meinen diversen mobilen Geräten Text eingebe. So im Vergleich. Also hab ich mich mal selber gebenchmarkt, wie man so schön sagt. Bevor ich aber meine Ergebnisse hier veröffentliche, finde ich es interessant, auch Vergleichswerte anderer Personen mitzuberücksichtigen.

Also wenn du auf deinen mobilen Geräten (Handys, Smartphones, PDAs, iPod, ...) Text eingibst, so nimm dir doch bitte etwas Zeit und tippe meinen Testtext ab, während du die Zeit misst. Perfekt ist es, wenn du mindestens zwei mobile Geräte benutzt und mir damit einen Vergleich deiner Eingaben ermöglichst. Ich denke, dass es auch für dich selber eine interessante Erfahrung sein kann. Meine Ergebnisse haben mich jedenfalls durchaus überrascht.

Wenn du bei der kleinen Untersuchung mit dabei sein willst, so besuche doch bitte diese Seite und halte dich an die (wenigen) Regeln, damit die Vergleichbarkeit gewährleistet ist.

Danke dir für's Mitmachen!

http://www.Karl-Voit.at/temp/suderei/2010-03-17_Tippvergleichsaufruf.png"

Read the whole article ...

2010-03-10: My List of Android Applications

If you are using Android you might be interested in checking out my list of currently used Android Apps. I'll try to keep this list up to date. Feel free to contact me for suggestions or comments as described!

http://www.Karl-Voit.at/temp/suderei/2010-03-10_AndApps.png"

Read the whole article ...

2010-03-09: Microsoft Windows auf Mobile Devices? R.I.P.

Wieso wundert es mich auf der einen Seite, auf der anderen wieder nicht, dass Microsoft mit Windows Phone 7 den Müll von vorhandenen Windows Mobile Anwendungen komplett über den Haufen wirft?

Read the whole article ...

2010-03-08: Agendus is coming to WebOS and Android

Good news for PIM people like me: Agendus is coming to WebOS and Android.

Although I am more the DateBk-fan, Agendus is also a very good PIM App on PalmOS. It has also very cool features (german examples). Although I am stil sceptic wether this kind of app can be ported to a gesture driven device, I will give it a try once it is available.

http://www.Karl-Voit.at/temp/suderei/2010-03-08_Agendus.png"

Read the whole article ...

2010-02-23: The Limitations of Gesture Based Device Interfaces

As I already stated in my task management blog entry with Android (section "On finger gesture devices"), I had the strong feeling, that finger gesture based devices can not provide the same interface and featureset as stylus based devices.

Read the whole article ...

2010-02-16: Filmkritik: Sherlock Holmes

Gestern habe ich mir Sherlock Holmes im UCI angesehen.

Bislang habe ich eine ganz andere Vorstellung von Sherlock Holmes gehabt: ein eher bedächtiger, zurückhaltender wenn nicht sogar introvertierter Denker, den nichts aus der Fassung bringen kann.

Nicht so in diesem Film ;-) Hier spielt Robert Downey Jr. einen eher draufgängerischen Haudegen, der sich zwischendurch auch gerne mal bei Bare-knuckle-Kämpfen etwas Geld dazuverdient. Ein Sport, für den Regisseur Guy Ritchie ja auch schon in Snatch ein Faible hatte ;-)

Read the whole article ...

2010-02-15: Restaurantkritik: Clocktower

Ich war am Samstag im Clocktower auf ein Steak. Um genau zu sein, bestellte ich ein Rib-Eye Steak, medium, regular size mit der Indian Sauce und Clocktower Fries.

Wow. Also geschmacklich 1A, da gibt es nix. Das Fleisch hätte zwar einiges weniger durch sein dürfen, war aber trotzdem noch ein wenig rosa innen. Die Fettmarmorierung war für meinen Begriff etwas viel aber der Geschmack war super. Da ich viel Hunger hatte, wäre die house size 350g (statt regular 250g) durchaus auch noch drinnen gewesen aber was soll's.

Die Sauce war ebenfalls sehr zu empfehlen, obwohl ich mit der mitgelieferten Kräuterbutter auch Auslangen gefunden hätte. An den Pommes habe ich nichts Besonderes bemerkt, sie waren einfach nur ganz normale aber gut gemachte Pommes Frittes.

Meine Freundin hat sich ein anderes Steak bestellt (Sorry, hab den Namen vergessen - den Namen des Steaks nicht den der Freundin g) und die Knoblauch-Rahmsauce dazu. Diese Sauce ist mehr Rahm als Knoblauch und nicht so sehr der Bringer.

Das Ambiente im ersten Stock (Nichtraucherbereich) war OK aber nicht so urig wie im Erdgeschoß, wo geraucht wird. Preislich war mein Steak mit ca. 18 EUR, ca. 3 EUR für Pommes und zweinochwas für die Sauce kein Schnäppchen. Dafür passte aber die Qualität.

Kurz: nix für jeden Tag aber wer Steak mag, durchaus einen Besuch wert!

Read the whole article ...

2010-01-29: Soziale Netzwerke? Vorerst nein Danke!

Facebook, XING, StudiVZ, MeinVZ, linkedin, MySpace, ... ist mir zu dämlich, die alle zu pflegen. Wenn man mit seinen Freunden über soziale Netzwerke kommunizieren will, muß man überall ein Account pflegen, wo Freunde von einem sind. Solange die sozialen Netzwerke sich nicht untereinander austauschen oder sich ein "Sieger" etabliert, finde ich das nicht sinnvoll.

Read the whole article ...

2010-01-21: PIM: Action method as task management

A couple of days ago I posted something about task-management software solutions for Android. Today I took a look at a web-based solution called ActionMethod which offers a client for iPhone too. The forum says that they are probably planning an Android client in the future. So just a vague chance.

Read the whole article ...

2010-01-19: GTD: Task Management With Android Software Apps

As you might have already noticed, I was learning about Getting Things Done (GTD) for a while. An important part of this method is the handling of todo-items, action lists, or whatever you call them. And frequent readers of my blog found out that I am testing a smartphone with Android the last weeks.

This is about my results for the quest of an Android-based todo-application which is better as my beloved Palm T3 with DateBk6.

http://karl-voit.at/temp/suderei/2010-01-19_PIM_Android_1.png

Read the whole article ...

2010-01-09: Asia Spa Leoben

Es ist zwar schon zwei Wochen her, dass ich im Asia Spa Leoben war, aber trotzdem möchte ich hier kurz einen Bericht darüber abgeben.

Read the whole article ...

2010-01-08: Twitter: Soweit, so gut

Ich habe ja schon mal angekündigt, dass ich Twitter benutzen werde und auch selber ein Twitter-Account erstellen will. Nun ist es nach der anfänglichen Spielphase an der Zeit, ein zwischenzeitliches Resumé zu ziehen.

Read the whole article ...

2009-12-06: HTC Magic mit Android: erster Eindruck

Seit Freitag habe ich mein bereits angekündigtes HTC Magic Handy mit Android als Betriebssystem und HTC Sense als Oberfläche. Ein wenig konnte ich mich seither schon damit beschäftigen. Hier sind mal erste Eindrücke (in keiner besonderen Einteilung oder Priorisierung).

http://karl-voit.at/temp/suderei/2009-12-06_HTC_Magic_erster_Eindruck.jpg

Read the whole article ...

2009-11-26: Eigenversuch: Android Smartphone HTC Magic

Aufgrund vieler Infos bzgl. meines Dissertationsthemas und einfacher Neugierde habe mich entschlossen, ein Android-Smartphone zu testen. Meine Wahl fiel auf ein HTC Magic, das es bei eBay um ca. 200-250 EUR gebraucht zu ersteigern gibt. Falls ich nach ein paar Monaten nicht überzeugt bin, kann ich es ja immer noch weiterverkaufen.

Read the whole article ...

2009-11-16: Vancouver: Der Rest

Tja, nun bin ich wieder in Graz angekommen und mitten im Jetlag: es ist kurz vor vier Uhr Früh und ich bin putzmunter. Da nutz ich die Zeit am besten gleich, um meine diversen Notizen in einen letzten Vancouver-Blogeintrag zu konvertieren ;-) Es gibt sehr viel zu erzählen aber ich versuche, mich hier kurz zu halten. Wer mehr wissen will, der kann mich ja gerne fragen g

Read the whole article ...

2009-11-07: Vancouver: PIM09 - erster Tag

Geil. Einfach nur geil. Ich liebe meinen Job an Tagen wie diesem. Ein überschaubarer Haufen Experten auf einem Gebiet diskutieren in lockerer Atmosphäre über lauter Dinge, über die ich mir schon sehr viele Gedanken gemacht habe. :-)

Read the whole article ...

2009-11-07: Vancouver: Chinatown

Wow, bin nix mehr gewohnt: mit Keith fortgehen und sieben Cider trinken war zu viel. Naja, ich habs gebüßt :-)

Gestern hab ich mir dann dadurch erst "etwas später" Chinatown mal unter Tags angeschaut. Bin ein wenig in den Ramschläden herumgewandert, hab Geschäfte mit seltsamen getrockneten Pflanzen, Tieren und Baumrinden gesehen. Das Worlds narrowest Building steht hier ebenfalls.

Read the whole article ...

2009-11-05: Vancouver: Granville Island

Heute hat es wieder geregnet. Und das scheint hier im Herbst, Winter und sogar Frühjahr das übliche Wetter zu sein. Für diesen Fall hab ich natürlich einen Schirm mitgenommen. Das hat sich aber leider als die falsche Strategie herausgestellt, weil es in Vancouver bei Regen oft starken Wind gibt. Man ist daher besser mit regenfesten Schuhen und einer guten Regenjacke mit Kapuze unterwegs.

Read the whole article ...

2009-11-04: Vancouver: Standley Park und Aquarium

Der heutige Tag ist dieses Mal schneller erzählt: ich war im Stanley Park und im Vancouver Aquarium.

Read the whole article ...

2009-11-03: Vancouver: Motivwechsel für Kamerawechsel

Nach einigen Arbeiten am Notebook für die Konferenz bin ich heute in die Stadt aufgebrochen, um zwischen den Wolkenkratzern einige Impressionen einzufangen. Mit meiner DigiCam hab ich etliche tolle Aufnahmen gemacht.

Read the whole article ...

2009-11-02: Vancouver: The Quest for the DigiCam

Heute hatte ich vor, nach dem Frühstück eine neue DigiCam zu kaufen, da meine leider am Eingehen ist.

Die letzten Tage habe ich meinen Schirm trotz Regenprognose umsonst mitgeschleppt. Da die Prognose sogar besser wurde, habe ich ihn heute im Hotelzimmer gelassen.

War ja klar, was dann kam: als ich in der Stadt war, fing es an zu regnen :-)

Read the whole article ...

2009-11-01: Vancouver: Hängebrücke, Grouse Mtn & Chinatown

Ich war heute schon um vier Uhr Ortszeit munter und habe beschlossen, es auch bleiben zu wollen. Sowas Komisches aber auch :-)

Dabei habe ich gleich mal Skype nach Good Old Europe ausprobiert. Coole Sache.

Ich war einer der ersten beim Frühstück im Hotel. Ist leider nicht so berauschend. Hauptsächlich gibt's süßes Fertigzeug. Natürlich kein Schwarzbrot. Natürlich keinen Käse, Schinken oder gar Gemüse. Naja.

Dann gleich mal zu Fuß zum SeaBus. Das ist die Fähre, die Vancouver Downtown mit North Vancouver verbindet. Auf der anderen Seite lernte ich, wie man hierzulande korrekt mit dem Bus fährt. Die Sitten unterscheiden sich doch immer wieder.

Mit dem 236er-Bus fuhr ich zur Capilano Suspension Bridge. Dabei war der Busfahrer ziemlich cool: vor der Abfahrt hat er gefragt, ob jemand zur Brücke fährt bzw. ob jemand auf den Grouse Mountain will. Er hat dann gesagt, dass er die beiden Stationen extra ansagt. Abschließend meinte er noch "Is everybody happy?" und nach der obgligatorisch ausfallenden kollektiven Antwort meinte er noch "If not then I can't do anything anyhow ...". Und ab da waren dann alle etwas "happy" :-)

Read the whole article ...

2009-10-31: Helloween in Vancouver

Ich dachte bisher eigentlich immer, dass Helloween vor allem ein Fest für Kinder ist, die sich auf Monster verkleiden und von Tür zu Tür gehen und mit "Trick or Treat" Süßigkeiten erpressen.

Tja, mein nächtlicher Spaziergang in die Stadt nach diesem Mördertag (ich bin immerhin schon 23 Stunden auf) brachte Neues: die Grandville Mall ist gestopft voll mit Teenies! Party pur! Und was sehr auffällig ist: die Mädels sind extem freizügig und sexy "verkleidet". Die milden Temperaturen kommen ihnen da sicher entgegen.

Und das Thema ist keineswegs nur "dark": da rennen Supermänner, Straßenkehrer, Disneyfiguren und sonstwas herum. "Trick or Treat" hörte ich kein einziges Mal bislang. Irgendwie wie Fasching.

Sodala, aber nun endgültig ins Bettchen. Die Party muß hier leider ohne mich steigen. Ich bin fix und fertig.

Leider höre und spüre vor allem den Lift recht arg. Der Schacht grenzt gleich an meine Zimmerwand. Jedes Mal, wenn er sich bewegt ist das wie bei einem kleinen Erdbeben. Mal schaun.

Read the whole article ...

2009-10-31: Auf nach Vancouver!

Ich fliege für eine Konferenz nach Vancouver/Kanada! :-) Bis 14. November bin ich dort und am 15. lande ich wieder in Graz. Auf der Konferenz stelle ich mein Paper bei einer Podiumsdiskussion vor - ich freue mich schon sehr drauf. Aus diesem Anlaß, werde ich hier wieder mal etwas Leben reinbringen und auch ab und zu auf Twitter zwitschern. Doch nun zu meiner Anreise:

Read the whole article ...

2009-09-16: Die Misere der aktuellen PDAs/Smartphones

So, wie es für mich derzeit aussieht, werden aktuelle Smartphones erst in einigen Jahren soweit sein, wo PalmOS vor zehn Jahren schon war.

Etwas provokant - dessen bin ich mir bewußt ;-)

Doch abgesehen von den wirklich netten Vorteilen, die aktuelle Smartphones haben, die erst in den letzten Jahren entwickelt wurden (WLAN, HSDPA, GPS, ...): zu viele grundlegende Features fehlen mir immer noch.

Zum Beispiel wurde heute bei Android verkündet, dass sie bei der übergreifenden Suche die Ergebnisse für die zuletzt benutzten Apps vorne einreihen. Das hat PalmOS schon seit fast Anfang an intus gehabt. Was für eine Neuerung. Es ist nur eine Kleinigkeit. Steht aber stellvertretend für die vielen Unzulänglichkeiten, die auf älteren Systemen bereits gelöst waren und nun erneut Thema werden.

Wo es mir fehlt sind ausgereifte Apps für PIM: schlicht und einfach Termine, Aufgaben, Notizen. Nicht das, was da out-of-the-box daherkommt. Nicht das, was 80% der Kunden "reicht", da sie es nicht wirklich ausreizen (wollen). Ich bin leider ein PIM-Poweruser. Meine Hauptanwendungen auf dem PDA haben nichts oder nur sehr wenig mit Multimedia zu tun. Daher bin ich vermutlich kein besonderer Targetuser der Hersteller.

Wenn ich da auf meinem Palm T3 DateBk6 anschaue, dann muß ich feststellen, dass es noch ein paar Jahre braucht, dass irgendein anderes Smartphone dorthin kommt.

Wer mal auf den Geschmack kommen will, der kann sich bei diversen Anleitungen Appetit holen.

Die Softwareauswahl bei den "Markets" (iPhone, Android, ...) ist zwar jetzt schon teilweise beträchtlich aber es nutzt mir der tausendste Tetris-Clon nichts, wenn PIM mich >10 Jahre zurückwirft.

Von der mangelnden Synchronisationsfähigkeit fast aller neuen PDAs/Smartphones ganz abgesehen: mein Palm synct wunderbar unter Linux, eingeschränkt aber verläßlich unter OS X und mit 20-EUR-Zusatzsoftware sogar unter Windows mit Outlook. Und das sogar "gleichzeitig" im Sinne von mein Palm dient als Hauptplattform zum PIM-Datentransfer zwischen den drei Betriebssystemen, die ich nutze.

Und nein: für mich ist das Hochladen meiner PIM-Daten auf z.B. einen Google-Server keine Alternative und wird es nie sein. Hier ziehe ich meine Grenze. Das ist für mich die Definition von vertraulichen Daten.

In diesem Sinne ist die gegenwärtige Entwicklung ziemlich rückständlich, da PalmOS als Plattform ja leider stirbt und jede erdenkliche Alternative noch lange nicht am selben Stand sein wird :-(

Hoffentlich hält mein T3 noch so lange durch.

Read the whole article ...

2009-09-09: Karl jetzt auch auf Twitter

Bislang habe ich das Twitter-Phänomen als Außenstehender halbherzig mitverfolgt und so wie die meisten skeptisch gesehen oder abgelehnt. Leute, die in 140 Zeichen alles Interessante und meistens doch weniger Interessante in die Welt blasen - wozu?

Doch ich habe mittlerweise auch einige Leute getroffen, die ich nicht zu denjenigen zähle, die das Internet mit Belanglosigkeiten versorgen. Es gibt Leute, die von Twitter profitieren.

Also habe auch ich mich hinreißen lassen, mir ein Twitter-Account zu erstellen, um aktiv das Verhältnis von Aufwand zu Nutzen zu erkunden.

Read the whole article ...

2009-09-01: Wandererfahrungen

Wie ich bereits angekündigt habe, war ich letzte Woche mit Achi wandern. Und zwar von Graz nach Wien. Zumindest war das der Plan.

Read the whole article ...

2009-08-21: Ich gehe nach Wien

... und das ist hier durchaus (nur) wörtlich zu nehmen ;-) Zwar muss ich tatsächlich aus meiner lieben Wohnung wegen Eigenbedarf ausziehen (kennt wer eine tolle Wohnung für mich ab 60 Quadratmeter?), aber ich ziehe nicht nach Wien um. Aber einer meiner besten Freunde tut das, weil er ab September sich in Wien krumm und dämlich verdienen will ;-)

Und in alter Tradition manifestiert er sein physisches Wechseln der Umgebung auch noch mit einem physischen Akt: er geht zu Fuß nach Wien.

Read the whole article ...

2009-08-19: Google Wave - die Zukunft der effizienten Kommunikation?

Wie du vielleicht weißt, beschäftige ich mich bei meiner Dissertation mit effektiveren Methoden zur Datenhaltung. Wenn Google ein neues großes Produkt als Open Source herausbringt, das sich mit dem Thema Kommunikation beschäftigt, ist das auch für meine Dissertation ein potentieller Ideenlieferant: Google Wave.

Read the whole article ...

2009-08-18: Film: Coraline

Gestern habe ich Coraline im Kino gesehen. In 3D mit cooler Zweitbrille auf meiner coolen Erstbrille ;-)

Wer Nightmare before Christmas kennt, der wird vermutlich auch A Corpse Bride kennen. Beides Meisterwerke von Tim Burton, den ich nicht nur für seine Animationsfilme sehr schätze. Doch Coraline ist trotz vieler Ähnlichkeiten in Stimmung und Durchführung kein Werk von Tim Burton: die Gemeinsamkeit ist bestimmt durch fast das gleiche Team rund um den selben Produzenten Henry Selick.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: gespickt mit zahlreichen mehr oder weniger versteckten und mehr oder weniger absichtlichen Filmzitaten (Being John Malkovich, The Wall, The Matrix, ...) erlebt der Zuseher eine ideenreiche Geschichte, die mehr ein Horrorfilm als ein Kinderfilm darstellt. Ich würde kein Kind in diesen Film gehen lassen. Zu mächtig und düster sind die Welten, die hier erschaffen wurden. Doch unsereins hat es wunderprächtig gefallen: geniale Einfälle, geniale Technik der Stop-Motion, geniale 3D-Effekte, geniale Story.

Must see.

Read the whole article ...

2009-08-06: Accepted!

Eben bekam ich ein Email mit dem Inhalt "We are pleased to inform you that your paper has been accepted for the PIM Workshop to be held November 7-8, 2009 in Vancouver."

Freude!

Mein erstes wissenschaftliches Paper, das sich voll-inhaltlich mit dem Thema meiner Dissertation beschäftigt ist positiv reviewed und damit angenommen.

Vancouver, ich komme!

Read the whole article ...

2009-08-05: M-DotDNA considered useless

Heute bin ich über ein interessantes Konzept bzw. Produkt gestolpert: M-DotDNA Mikropunkte. Die Webseite verspricht Sicherung gegen Diebstahl für portable Dinge (Auto, Handys, ...) als auch Dinge, die daheim in der Wohung herumstehen (Fernseher, Möbel, ...). Sogar die Industrie wird angesprochen. Auch die Polizei bedient sich dieser Technologie. Soweit mal die Werbung.

Read the whole article ...

2009-08-05: Tauchausrüstung

Heute habe ich meine Tauchausrüstung fast komplettiert: ich kaufte einen Atemregler mit Oktopus, Finimeter mit Kompass, Tauchcomputer, Tauchtasche und ein 5mm Anzug mit 5mm Eisweste.

Mares hat heuer ein recht attraktives StartUp-Set mit einem Prestige 22 NTT Regler und entsprechendem Oktopus in Kombination mit dem sehr guten Tauchcomputer Nemo Wide. Dazu gibt es noch eine praktische Tasche. Der Regler hat einen besonders tollen Schlauch, der deutlich weniger stören soll als normale Schläuche.

Read the whole article ...

2009-07-27: Apple und Thema Sicherheit ...

Folgenden Beitrag hab ich wo in ein Forum gepostet. So als Statement (ohne Große Untermauerung durch Zitate, muß ich zugeben) platziere ich es hier ebenfalls mal.

Apple und Thema Sicherheit ... die müssen erst zueinander finden.

Apple kehrt derzeit Sicherheitsprobleme unter den Teppich und fackelt auch nicht lange mit anwältlichen Einschüchterungen. Bislang gab es auch verhältnismäßig wenig für den normalen Anwender offensichtliche Probleme. Doch das wird sich ändern. Garantiert.

Read the whole article ...

2009-07-25: Logitech Squeezebox Boom

Mich hat es schon länger genervt, dass ich meine gute Musik nur im Wohnzimmer hören kann. Wenn ich zum Beispiel in der Küche Musik haben wollte, musste ich die Türen offen lassen und hoffen, dass die lautere Musikeinstellung die Nachbarn noch nicht verärgert.

Doch nun habe ich mir ein neues Spielzeug zugelegt, womit ich nun in der ganzen Wohnung Musik hören kann: Logitech Squeezebox Boom

Read the whole article ...

2009-07-04: RoboCup 2009: Endspurt

Der RoboCup 2009 geht in die Endphase. Bis jetzt lief alles ziemlich rund ab bis auf den aufgetretenen Fall der Neuen Grippe gestern. Doch selbst hier blieb eine unangebrachte Panikreaktion aus. Unser Team nahm die Sache sehr, sehr ernst. Nur vereinzelt sind Teams deswegen nicht erschienen und nur vereinzelt sieht man Mundschutzmasken. :-)

Bis morgen Mittag kann man noch die letzten Spiele anschauen - es lohnt sich! Alle Ligen sind interessant anzuschauen und naturgemäß sind unsere Juniors in der Halle A oben die interessantesten zu besuchen :-) Ruft mich kurz an, wenn ihr mich besuchen kommt.

So ein Ereignis kommt nur selten nach Österreich und noch seltener nach Graz.

Read the whole article ...

2009-06-28: RoboCup 2009: Vorbereitungen

Derzeit sind wir am Institut alle sehr intensiv mit den Vorbereitungen zu einem sehr großen Event beschäftigt: RoboCup 2009 in Graz.

Read the whole article ...

2009-06-28: Prag

Ich bin als Co-Autor bei einem wissenschaftlichen Paper über Sicherheit bei Energieversorgungsunternehmen dabei. Dies wurde auf der wichtigen CIRED eingereicht und auch prompt angenommen. Deshalb kam ich zu dem Vergnügen einer Dienstreise ins schöne Prag.

http://tinyurl.com/lvf7ue"

Gemeinsam mit Achi und seinem Institut sind wir per Zug angereist. Die Konferenz war sehr interessant und es ergaben sich rund um unser Paper sehr viele interessante Gespräche. Das Thema scheint bei vielen Leuten auf Interesse zu stoßen.

Jeweils abends haben wir dann etliche Kilometer in der Prager Altstadt zurückgelegt. Gutes Essen und schöne Ansichten zu Hauf. Mein Fotoapparat füllte die Speicherkarte ziemlich an :-)

Am verlängerten Wochenende danach kamen Karin und Christian mit dem Auto nach und wir haben uns zu viert dann noch ein paar sehr schöne Tage in Prag gemacht.

Read the whole article ...

2009-06-28: Mountainbike-Technikkurs

Ich habe Anfang Juni für eine Gruppe von Freunden einen Mountainbike-Technikkurs in Spital am Pyhrn bei der bike-gruppe organisiert.

Read the whole article ...

2009-06-28: Toskanaurlaub

Direkt vom Beachvolleyballcamp sind Moni und ich zu einem Urlaub in der Toskana aufgebrochen. Die Toskana war schon sehr lange auf meiner Liste von Destinationen, die ich unbedingt bereisen will.

Und sie hat mich nicht enttäuscht :-)

Read the whole article ...

2009-06-28: Beachvolleyball-Camp Lignano

Ende Mai war ich für fünf Tage auf einem Beach-Volleyball-Camp in Lignano Sabbiadoro.

Gemeinsam mit zweihundertdreißig(!) anderen Teilnehmern haben wir auf ich glaube achtundzwanzig Plätzen mit Hilfe von professionellen Trainern unsere Fähigkeiten gezielt weiterentwickelt. Das Wetter war traumhaft (und heiß). Es war sehr sehr anstrengend (fünf bis sechs Stunden pro Tag im Sand laufen, hüpfen, ...) und sehr lehrreich.

Ich hab mich als mäßig Fortgeschrittener einteilen lassen, da ich von der Halle her nicht alle Techniken des Beach-Spieles mitbringen konnte. Beim abschließenden Turnier unter den Anfängern hab ich dann mit meiner gelosten Partnerin sogar ungeschlagen den ersten Platz belegen können :-) Danke Joey - es war eine riesen Freude, mit dir zu spielen!

Read the whole article ...

2009-06-28: Tauchkurs

Ich habe mit zwei Freunden einen Tauchkurs im Tauchturm absolviert. Nun bin ich offiziell OWD :-)

Den Tauchturm fand ich für den Kurs ziemlich genial, da man in einer kontrollierten und klaren Umgebung sich mal mit den Gerätschaften auseinandersetzen kann. Meine Ausrüstung hab ich allerdings im Pazifik Tauchshop gekauft. Insgesamt hab ich dabei mitbekommen, dass hinter der Fassade zwischen den Tauchschulen leider ein ziemliches politisches Hickhack praktiziert wird. Deshalb werden die Freiwassertauchgänge vom Tauchturm nicht mehr beim Schwarzl durchgeführt usw. Schade, dass einige Leute hier wieder den Spaß an der Sache hintenan stellen und sich lieber streiten.

Tauchen an sich ist voll super! Ich kann es jedem ans Herz legen, sofern alle biologischen Voraussetzungen gegeben sind. Es ist wie Fliegen, nur dass man von oben einsteigt g

Ich freue mich schon auf meine Erfahrungen in schönen Seen und vor allem im bunten Meer!

Read the whole article ...

2009-06-28: Sehr viel war los

Ihr habt länger schon nichts mehr hier über mich gelesen. Das kommt daher, dass einfach sehr viel passiert ist. Leider habe ich keine Zeit, im Nachhinein zu allen Dingen detaillierte Blogeinträge zu schreiben - so gern ich auch wollte. Deshalb folgen hier einige kurze Blogeinträge zu den Themen. Wenn du mehr über irgendwas wissen willst, so kontaktiere mich einfach. Ich zeige auch sehr gerne Fotos vom Urlaub usw.

Read the whole article ...

2009-05-06: Wahlcomputer 100% sicher

Bei der kommenden ÖH-Wahl in Österreich werden erstmals Wahlcomputer zugelassen. Gegen den Widerstand der Bundesvertreter der ÖH, gegen den Widerstand der Opposition und gegen den Widerstand sehr vieler IT-Experten.

Doch Minister Hahn entkräftigt alle Bedenken, denn "Generell werden keine Angriffe erwartet, da Personen, die versuchen, das System zu kompromittieren, rechtlich belangt werden können."

Witzfigur.

Read the whole article ...

2009-05-04: XRandR: gut zu wissen!

XRandR kann nur diejenigen Auflösungen anbieten, die beim Start von X.Org von den angeschlossenen Geräten unterstützt werden. Ergo funktioniert ein extern angeschlossener Beamer nicht, wenn beim Start von X.Org extern kein Gerät mit dieser Auflösung angeschlossen war. Eventuell kann man XRandR aber manuell mittels Modeline-Übergabe zur Mitarbeit "überreden". Quelle: Vortragender beim Linuxtag Graz.

Read the whole article ...

2009-05-01: Bye, bye ned!

Vier Jahre lang hat mein Server im Keller namens "ned" (Ja, der von den Simpsons) mir sehr gute Dienste geleistet. In einem Blogeintrag zu meiner IT-HW-Geschichte habe ich ihn schon mal erwähnt. Vor einer Stunde an diesem wichtigen Tag (jeder kennt sich aus, der mich genauer kennt g) habe ich ihn außer Betrieb genommen. Der letzte shutdown.

Read the whole article ...

2009-04-30: Warum schauen MS-Produkte so fad aus?

Darum und darum.

Sie werden mit ihren Plänen wieder einfahren.

Read the whole article ...

2009-04-30: Stipsits in Hochform

Ich komme soeben von Thomas Stipsits' aktuellem Programm "Cosa Nostra", das er heute im Theatercafe zum Besten gegeben hat.

K-ö-s-t-l-i-c-h!

"Die schlechten Manieren, die sind die eigentlich guten. Denn damit zeigt man, dass man eigenständig denken kann. Denn als Kind, werden einem ja nur die guten Manieren beigebracht ...". Solche und noch viel bessere Aussagen sollte man sich keinesfalls entgehen lassen. Am 29. Mai spielt er es im Grazer Orpheum und es soll noch Plätze geben. Ein Pflichttermin!

Neben Mike Supancic (der auch für Stipsits Nummern schreibt) sehe ich Thomas Stipsits als eine der Kabarett-Größen in Österreich. Mit jedem Programm wurde er noch besser.

Read the whole article ...

2009-04-29: Neues Bike: Scott Genius 50

Und es ist schon wieder was passiert: ich hab ein neues Mountainbike.

Read the whole article ...

2009-04-29: Zeitreisende Menschen? Niemals!

http://www.karl-voit.at/temp/suderei/2009-04-29_timetravel.jpg"

Unlängst gab es in einem Forum wieder mal eine Diskussion über Zeitreisen. Zumindest für Reisen von Menschen in die Vergangenheit habe ich eine Theorie, die deren Nichtexistenz schlüssig erklärt. Dazu bediene ich mich nicht der Mathematik, sondern ich setze auf Menschenkenntnis und ein wenig Statistik.

Menschen haben schon immer alles gemacht, was sie gekonnt haben.

(Leider.)

Und dazu gehört auch Disziplinlosigkeit.

Wenn ein gewisse Menge von Menschen in einer fernen Zukunft Zeitreisen machen kann, dann werden sich dabei auch Individuen finden lassen, die es darauf anlegen, bei Zeitreisen unauffällig zu sein. Oder sie werden in die Vergangenheit reisen, um aus ihrem Wissen (zum Beispiel über die Vergangenheit) Profit zu schlagen. Oder oder oder.

Die Wahrscheinlichkeit dafür ist nicht Null.

Wäre es passiert, dass einige Menschen in unsere Vergangenheit gereist wären, so hätten wir sie schon kennenlernen müssen. Da in unserer Geschichtsschreibung aber noch niemand bewiesenermaßen aus der Zukunft angereist ist (irgendjemand davon wäre garantiert aufgefallen), steht es für mich fest, dass Zeitreisen zumindest in dieser Verästelung des Universums (zeitlich, räumlich) kein Zeitreisen möglich sein wird. Zumindest für Menschen ;-)

Ob es Zeitreisen in einem Paralleluniversum geben wird, bleibt offen. Bin ein Fan der Multi-Universen-Theorie. Die ist in dieser Hinsicht viel flexibler und bietet eine Lösungsmöglichkeit für diverse bekannte Zeitreisen-Paradoxa wie zum Beispiel: man reist in die Vergangenheit und tötet sich selbst oder einen seiner Vorfahren.

Gegenstimmen? ab in die Kommentare :-)

Read the whole article ...

2009-04-27: Microsoft versteht es einfach nicht

http://karl-voit.at/temp/suderei/2009-04-27_windows_7_icon.jpg"

Angeblich wird die nächste Version von Windows in einer virtuellen Umgebung ein Windows XP mitbringen, das Firmenkunden dazu bewegen soll, auf das neue System zu vertrauen. Damit soll nämlich garantiert werden, dass zumindest in der virtuellen Umgebung die gewohnten und notwendigen Applikationen laufen werden, wenn es im Windows 7 selber nicht klappen sollte.

Ich kann mich nur wieder mal über die Kurzsichtigkeit von Microsoft wundern.

Read the whole article ...

2009-04-16: Wunder Natur

Ist es nicht einfach nur erstaunlich, wie zum Beispiel Bäume in nur wenigen Tagen dutzende von Quadratmetern von Blättern parallel "rausschießen" können? Heuer habe ich das bisherige Frühlingswunder besonders intensiv wahrgenommen ...

Read the whole article ...

2009-04-07: Schleichende Veränderungen sind leise ...

... und können in Katastrophen enden: elearningblog

Read the whole article ...

2009-04-06: Radfahrer in Graz

Graz gibt nicht zuletzt dank der Grünen Regierungsbeteiligung in Sachen Radverkehr Gas.

Deutlich wurde das in letzter Zeit an den neuen Beschriftungen der Hauptradrouten, die meistens von außen Richtung Jakominiplatz/Altstadtring verlaufen. Damit verbunden wird es ab 22. April 2009 unter anderem im Tourismusbüro (Herrengasse) einen neuen Radplan der Stadt Graz geben.

Sehr interessant fand ich diese Seite der Stadt Graz, wo weiter unten die gut aufbereiteten Ergebnisse der Radzählstellen verlinkt sind. Hier kann man Parallelen ziehen zwischen Außentemperaturen, Niederschlag, Sonnenstunden und dem Radverkehrsaufkommen der Grazer Radzählstellen wie sie zum Beispiel am Glacis nahe dem Geidorfplatz zu sehen sind.

Read the whole article ...

2009-04-02: Waschnüsse sind doch nicht so toll

Wie ich bereits in einem vorhergehenden Blogeintrag beschrieben habe, sind die Waschnüsse im Bezug auf die sozialen Auswirkungen alles andere als positiv.

Doch nun entdeckte ich im aktuellen Testmagazin Konsument (4/2009) einen Vergleichstest von Vollwaschmittel. In diesem Test wurde auch das Thema Waschnüsse angeschnitten. Ich lege den Kauf des Heftes jedem ans Herz.

Was waren nun mal die beworbenen Vorteile von Waschnüssen?

Wie schnitten nun die Waschnüsse im Test ab?

Read the whole article ...

2009-04-01: aXbo Schlafphasenwecker (Update 1)

Ich hab von meinen Eltern zu Weihnachten einen Schlafphasenwecker S.P.A.C. (sleeping phase alarm clock) von aXbo geschenkt bekommen. Nach vier Monaten ist es längst Zeit für einen Blogeintrag meiner Erfahrungen mit dem Teil.

/Changelog:/

Read the whole article ...

2009-03-31: Gratuliere Moni!

Meine Freundin hat künstlerisch den Umschlag eines Buches gestaltet. Dieses Buch befasst sich mit Energierecht, das von Norbert Achleitner speziell für Nichtjuristen wunderbar aufbereitet worden ist.

Seit heute ist das Buch online beim Verlag zu sehen und Moni wird auf ihrer flickr-Seite in den nächsten Tagen weitere Perlen ihres kreativen Schaffens online stellen.

Read the whole article ...

2009-03-30: Vorsicht, wo man die Bankomatkarte reinsteckt!

Es ist schon faszinierend, wie kreativ sich Betrugstechniken entwickeln. Schon länger ist bekannt, dass das Bankomatkartensystem eine sehr dumme Schwäche hat: die Karte hat keine Ahnung, ob sie nun in einem "guten" oder in einem "bösen" Gerät steckt. Nur das Lesegerät checkt die hineingesteckte Karte, umgekehrt wird nichts überprüft.

Diese Schwachstelle nutzen Betrüger geschickt aus, indem sie die Bankomaten manipulieren. Sie benötigen eine Kopie des Magnetstreifens der Bankomatkarte und die Nummer, die der Kunde als Geheimzahl oder PIN (hoffentlich nur) im Kopf hat. Diese Angriffsmethode wird in Fachkreisen als Skimming bezeichnet.

Read the whole article ...

2009-03-23: Neuer Mac Mini

http://karl-voit.at/temp/suderei/2007-12-10_mac-mini.jpg"

Vier Jahre ist er nun schon alt, mein alter Mac Mini. Meine Freundin hat sich schon beschwert, weil ich mich so oft schon über die miese Performance geärgert habe. Nun hat Apple ein längst überfälliges Hardwareupdate herausgebracht. Ich hätte mir zwar mehr erwartet (eSATA, TV-Lösung, ...) aber mein schwacher G4 und die wachsende Unmut haben mich zu einem Kauf gedrängt.

Als Ergänzung zu meinem Lenovo X200s von der Arbeit dient der Mini in Zukunft hauptsächlich nur noch als Multimedia-Station und nur noch wenig zum Arbeiten. Filme schauen, Musik hören, Dateiserver (Backup vom Noteook) werden die Hauptaufgaben sein. Also recht ähnlich dem, was ich mir letzten August ausgedacht habe.

Read the whole article ...

2009-03-20: Unglaubliche Schaf-Animation

... obwohl ich ja bezweifle, dass da kein Computer mitgespielt hat :-)

FIXXME: URL lost

Read the whole article ...

2009-03-03: Waschnüsse: Betrachte das Gesamtbild!

Zu oft läuft man Gefahr, nur die augenscheinlichsten Aspekte eines Themas zu betrachten. So sehen viele die Atomenergie als saubere Lösung unseres Energiehungers an. Doch die sehr teuren Folgekosten und die potentiellen Gefahren für unsere Gesundheit für praktisch ewig werden oft verschwiegen oder heruntergespielt.

Mir unterläuft dieser Fehler leider immer wieder. So ging es mir auch mit den Waschnüssen als Alternative zu den herkömmlichen künstlichen Waschmitteln. Quasi perfekt wirkt die Waschnuß: ein 100% natürliches Produkt, das auf Bäumen wächst. Die Waschkraft hält im Vergleich zu den künstlichen Waschmitteln locker mit, man verhilft ärmeren Ländern zu umwelt-schonendem Umsatz, sogar Allergiker könnes die Waschnüsse bedenkenlos einsetzen, sie dienen als Ersatz für viele Dinge wie zum Beispiel auch Handseifen. Und das beste: im Vergleich zu den künstlichen Waschmitteln sind die Waschnüsse zudem noch deutlich billiger! Was will man also mehr?

Read the whole article ...

2009-02-27: How I am using Firefox

I am using Firefox as web-browser on all platforms I am working (Windows XP, Linux, OS X).

This entry describes the things I recommend for Firefox like extensions/add-ons and some tricks.

You can get all those extensions on the FireFox-website (if no other source is mentioned).

Read the whole article ...

2009-02-25: Atomenergie als Lösung?

Bist du der Meinung, dass Atomenergie eine mögliche Energieform für uns darstellt?

Lies bitte diesen (langen) Artikel über einen "Versuch" in einem Salzstock (Druckversion) und dessen katastrophale Auswirkungen für ... für .. naja ... eigentlich für immer. Mit einer "netten" Katastrophenoption für die unmittelbaren nächsten 20 Jahre.

Danach lies bitte diesen (kürzeren) Artikel über Gorleben und dass alle Castorbehälter einfach überirdisch(!) neben den Salzstock in eine Halle gestellt werden.

Und solltest du noch wissen wollen, was in deinem Körper passiert, wenn wenige tausendstel eines Gramms radioaktiven Material eingeatmet oder verschluckt werden, dann wird dich diese Webseite sicherlich interessieren.

Es scheint so, als liefe es in Wirklichkeit durchaus so, wie bei den Simpsons. Und es ist offenbar auch so, dass keiner der Verantwortlichen von damals zur Verantwortung gezogen werden. Hier ein grober Fehler begangen, der Auswirkungen auf Millionen von Jahren hat. Und es wird einfach versucht, alles zu vertuschen, verharmlosen und unter den Teppich zu kehren.

In der Simpsons-Episode "Homer's Odyssee" wird den Schülern ein Lehrvideo namens "Nuclear Energy: Our Misunderstood Friend" gezeigt, das die Verharmlosung der Stahlenenergie zum Thema hat. Leider konnte ich kein Video davon finden, das man hierzulande zu Gesicht bekommt. Vielleicht postest du ja einen URL davon bei den Kommentaren?

Prost Mahlzeit, ich geh' mich mal fürchten ...

Read the whole article ...

2009-02-23: Wer oder was macht unser Geld? Wieso Krise?

Wer (so wie ich) schon immer mal wissen wollte, wie denn eigentlich das Geld entsteht, das so im Umlauf ist, der sollte mal eine dreiviertel Stunde investieren und das Video Money as Debt ansehen.

Nicht nur, dass das Video sehr gut und unterhaltsam gemacht ist, vermittelt es auch Finanzmarksluschen wie mir einen interessanten Einblick in die Materie.

Es wird damit auch ein Teil der aktuellen Finanzkrise klarer.

Die aktuelle Finanzkrise entstand durch faule Immobilienkredite in den USA. Wie denn diese Misere entstanden ist, erklärt ein nicht minder gut gemachtes Video namens The Crisis of Credit Visualized (ca. 11 Minuten). Fand ich auch sehr toll und informativ.

Read the whole article ...

2009-02-13: Neuer europäischer Notruf: 112

Für alle, die es noch nicht wissen: es gibt eine neue europäische Notrufnummer 112, die derzeit im Parallelbetrieb zu den alten Nummern (122, 133, 144) betrieben wird. 1991 schon beschlossen, ist sie nun in allen EU-Mitgliedsländern umgesetzt.

Merken. Einspeichern.

Bezüglich neuer Notrufnummer, hier etwas zum Schmunzeln ;-).

Read the whole article ...

2009-02-13: PalmOS ist tot. Lang lebe PalmOS!

Schaut so aus, als würde PalmOS jetzt endgültig in die Pension geschickt. Sehr schade drum. Ich benutze selber seit ca. acht Jahren PDA-Geräte: Handspring Visor Deluxe, Sharp Zaurus SL-5500G u.a. mit Qtopia, Palm Tungsten T3 (Testbericht, Forum, Wikipedia). Windows-PDAs hab ich mir immer wieder mal zur Brust genommen. Auch alle weiteren Linux-PDAs, denen ich begegnet bin. Doch kein System war so einfach, intelligent und schnell zu bedienen, wie die PalmOS-Geräte. Und auch das iPhone kann im Bezug auf die Features und viele Bedienerleichterungen meinem T3 nach wie vor nicht das Wasser reichen.

Es gibt auch jede Menge Spitzensoftware für den Palm: DateBK 6 (eines der IMHO besten Softwareprodukte überhaupt), TomTom, Salling Clicker, GNU Keyring, thinkDB, traffic und nicht zuletzt eines der besten Denk-Spiele, die es überhaupt gibt: Vexed!

Auch die Konnektivität mit anderen Systemen finde ich zumindest gut bzw. besser als bei anderen PDAs: ich hab schon jahrelang Erfahrung mit Synchronisieren mit Linux (J-Pilot), Windows (Pocket Mirror, Outlook) und OS X (iSync auf Addressbook). Somit habe ich Outlook, J-Pilot, OS X Addressbook und (per Bluetooth und Mac) auch mein Handy synchron gehalten. Das ist schon eine tolle Hilfe im Alltag.

Wie es nun bei mir weitergeht? Nun, mein T3 läuft perfekt. Ein Ersatz-T3 ist schon längst in meinem Besitz. Die Software entwickelt sich prächtig. Was will man also mehr? So lange ich kann, werde ich der Plattform vermutlich treu bleiben. Hoffentlich werde ich meine PalmOS-PDAs irgendwann einmal in der Zukunft nur durch etwas Besseres ersetzen. Derzeit habe ich große Hoffnungen auf den PalmOS-Nachfolger webOS mit seinem ersten Gerät Palm Pre. Mein Wunsch wäre Abwärtskompatibilität mit den tausenden von PalmOS-Programmen und keine Abkehr von der grundlegenden sehr gelungenen Bedienbarkeit.

Read the whole article ...

2009-02-05: Restaurantkritik Magellan

Heute hab ich mir eine längere Mittagspause gegönnt und bin mit Moni ins Magellan essen gefahren.

Heute gab es als Menü:

Fazit: zuvorkommender Service, geniale Küche, zu Mittag preislich voll OK (für diese Qualität), auf alle Fälle einen Besuch wert.

Auf der Homepage kann man sich die Karte und die Preise vorab ansehen. Für Abwechslung sorgt der engagierte Küchenchef. Auch Kritiker haben das Magellan schon hoch gelobt. Sicher nicht unser letzter Besuch. Moni und ich haben schon für einen romantischen Abend einen Tisch vorbestellt ;-)

Read the whole article ...

2009-02-04: Warnung vor Handytickets/Mobiletickets der ÖBB

Die ÖBB bietet seit einiger Zeit auch den Ticketverkauf per Handy bzw. Abrechung per Handyrechnung an. Praktische Sache: man erspart sich den Aufpreis für den Ticketkauf am Schalter bzw. man erspart sich viel Zeit und Nerven beim Anstellen bei den Ticketautomaten, die vor meinem IC garantiert mit langen Warteschlangen versehen sind.

Seitdem das nun auch mit telering halbwegs zuverlässig funktioniert, habe ich das Handyticket schon mehrfach benutzt. Da ich SMS gratis versenden kann eine feine Sache. Doch leider haben diese Tickets einen großen Nachteil, den die ÖBB offenbar gerne verschweigt bzw. nur im Kleingedruckten erwähnt.

Doch zuerst einmal eine Kurzfassung der Geschichte, die mir vor Weihnachten passiert ist.

Read the whole article ...

2009-01-28: OpenOffice.org wenig professionell

Ich habe für das Mitnotieren meiner Arbeitsstunden eine halbwegs bequeme Vorlage gesucht, die mir das mit OpenOffice.org Calc ermöglich.

Bei der Kollektion PrOOo-Box wurde ich fündig. Nicht nur das, die Vorlage namens PAZE (Persönliche Arbeitszeiterfassung) ging bei einem Wettbewerb 2006 als Siegervorlage hervor. Wenn das nicht vielversprechend ist!

Doch in der Praxis erwies sich die Vorlage als komplett unbrauchbar mit OpenOffice.org - sowohl in der 2er-Version als auch in der letzten 3er-Version.

Read the whole article ...

2009-01-25: e-card: Change!

Ich hab vor einigen Tage in meiner Post überraschend eine neue e-card gefunden. Hm. Da es nun schon meine fünfte e-card war, interessierte mich dieses Mal, weswegen eine neue zugesendet wurde.

Die Dame an der Hotline konnte mir nur sagen, dass die neue Karte aufgrund von Änderungen meiner Daten zugesendet wurde. Als ich die neue und die alte e-card nebeneinander verglichen habe, fand ich heraus, dass statt "DI Karl Voit" nun "Dipl. Ing. Karl Voit" auf der Karte abgedruckt stand.

Als einzige Erklärung fällt mir der Umstand ein, dass ich mir im Dezember sowohl einen neuen Führerschein als auch einen neuen Paß gelöst habe.

Beim Führerschein steht "DI" und beim Paß "Dipl. Ing.". Aha. Ergo: die Daten von der Behörde für die Ausstellung der Pässe sind synchron mit denen von der e-card.

Und wenn man eine Kleinigkeit wie die Schreibweise eines Titels ändert, kommt automatisch eine neue e-card daher. Fand ich interessant.

Ziemlich dumm fand ich dann allerdings, dass dadurch alle Aktivierungsschritte für die Bürgerkarte von vorn noch einmal durchgehen muß, da die disbezüglichen Daten nicht automatisch auf die neue e-card übertragen werden und die alte e-card deaktiviert wurde.

Fazit: ich werd wohl auf absehbare Zeit das Aktivierungs-Prozedere nicht nochmal durchmachen und somit die Bürgerkarte nicht ausprobieren.

Schildbürgerstreich.

Read the whole article ...

2009-01-20: Krank, einfach nur krank

Die Amis haben ja schon so manchen Bock geschossen aber das da finde ich nur noch krank.

Als nächstes sagt dann der VirtualPapi dem lieben Kleinen, dass es doch nun brav seine vitaminhältigen Cerialien der Firma FooBar essen soll. So bekommt man gleich bequemerweise und BIP-fördernd die Kosten von den Teil herein.

Und wenn der Papi an der Vaterlandsfront seinen Dienst vorzeitig quittiert, weil ihm im Krieg überraschenderweise jemand erschossen hat, dann übernimmt VirtualPapi die Erziehung komplett?

Oder was passiert wenn RealPapi wieder von der Front heimkehrt und plötzlich gaaanz anders ist als der ach so liebe und verständnisvolle VirtualPapi?

Schwach.

Read the whole article ...

2009-01-19: Don't shout at your harddisks!

Here is a very interesting video: you are not supposed to shout at your harddisks!

So next time, your computer get's you angry, you'd better be quiet ... :-)

Read the whole article ...

2009-01-07: So wie es jetzt IST

Die meisten werden es bereits wissen, aber zur Sicherheit auch hier noch mal: ich arbeite jetzt für die nächsten vier Jahre für das Institut für Softwaretechnologie (kurz: IST) an der Technischen Universität Graz als Wissenschaftlicher Assistent beim Professor Slany.

Read the whole article ...

2008-12-26: WTWN: Ablaufdatum für alle Daten

Wir alle sammeln Daten. Eine mehr, die andere weniger. Allerdings löschen wir die Daten nicht mehr. Oder nicht so oft, als neue Daten dazukommen.

Dadurch, dass Festplattenkapazität immer billiger und verfügbarer wird, ist man auch nicht mehr gezwungen, seine Daten ab und zu auszumisten. Hat man einen großen Haufen mit sehr vielen Daten, tut man sich auch sehr schwer beim Ausmisten. Wer hat da noch die Übersicht?

Nicht nur auf der Festplatte sammeln sich alte Daten. Auch am Mailserver und in Datenbanken. Viele speichern Daten ab, wenn nur die kleinste Chance besteht, dass sie noch mal benötigt werden.

Daraus resultiert ein Chaos, das immer mehr wächst. Die wirklich wichtigen Daten gehen innerhalb des Datenmülls daneben unter. Selbst mit Mechanismen wie Desktop Suchmaschinen wird das eigentliche Problem nur verschoben, nicht überwunden.

Read the whole article ...

2008-12-26: Wie die Intuition manches Mal der Realität widerspricht

Ich bin gerade in einem fantastischen Buch, das ich gerade angefangen habe zu verschlingen, über ein mathematisches Problem gestoßen, das verblüffend und kurios ist.

Read the whole article ...

2008-12-16: Der Preis der Privatsphäre

Stell dir folgendes bitte vor: an deiner Tür klingelt es und draußen steht die KriPo. Es wurde Frau X am 12. November zwischen 23 Uhr und 2h früh dortunddort ermordet. Am Tatort wurden Fingerabdrücke gefunden, die mit deinen (aus der Datenbank der Reisepässe) zu 96% übereinstimmen. Du wirst aufgefordert, mitzukommen und dich um einen Anwalt umzusehen. Du kannst dich nicht mehr wirklich erinnern, was an diesem Abend - etliche Wochen her - passiert ist. Nun mußt du beweisen, dass du nicht der Mörder bist. Es wird nicht hinterfragt, ob es wirklich deine Abdrücke sind (96% sind nicht 100%) oder ob sie am Tatort haben sein dürfen (weil du zum Beispiel dort unter Tags arbeitest). Die Behörden haben vermutlich aus purer Verzweiflung eine Datenbankabfrage mit allen Reisepaßfingerabdrücken durchgeführt. Du warst nie der Hauptverdächtige.

Wahrscheinlich? Zugegebenermaßen nicht sehr.

Read the whole article ...

2008-12-15: Handy als Helfer in der Not

Ich habe von einer Freundin ein Email bekommen, wo ein Chefinspektor dazu auffordert, unter dem Namen ICE ("In Case of Emergency") eine oder mehrere Kontaktpersonen abzuspeichern, die im Notfall benachrichtigt werden sollen.

Das klingt sehr plausibel, denn woher weiß man denn wirklich, wen von den hunderten Kontakten man anrufen soll, wenn jemand bewußtlos (mit seinem Handy) gefunden wird.

Ich habe mich da kurz mal schlau(er) gemacht und herausgefunden, dass es hier tatsächlich Initiativen gibt. Es ist also keines der vielen sinnlosen Kettenemails, die man bekommt.

Read the whole article ...

2008-12-15: Optimizing Outlook/Email: Teil 2, Fazit

Ich habe vor Monaten in einem Blogeintrag mein Vorhaben angekündigt, es mal mit INBOX ZERO zu versuchen. Hier kommt nun mein Fazit aus dem Versuch mit Outlook und noch weitere Dinge bezüglich meiner privaten Emails mit mutt.

Read the whole article ...

2008-12-15: Zahlen in Verzeichnisnamen sind böse

Viele Leute benutzen führende Zahlen in Verzeichnisnamen, um diese in einer bestimmten Art nach Wichtigkeit oder Reihenfolge anzuordnen. Ich finde diese Methode in den meisten Fällen problematisch. Ich möchte hier gerne die Probleme ansprechen und auch alternative Lösungen vorschlagen.

Read the whole article ...

2008-12-13: Träumend kuscheln im Luxus-Kuschel-Traum

Moni hat euch ja schon von unserem tollen Kurzurlaub beim Retter berichtet ;-) Einige Dinge möchte ich hier noch anfügen.

Das Zimmer war einfach der Hammer für mich: die freistehende Riesenwanne mit Massagedüsen und noch eine sehr geräumige Dusche mit Regenwasserdüsen von oben und einem normalen Duschkopf obendrein ... toll. Das ist schon fast ein Spa im eigenen Zimmer :-)

Read the whole article ...

2008-12-13: Kuschelträume :-)

Heute mal ein Beitrag von der lieben Moni:

Die letzten Tage verbrachte ich mit Karl ein "Luxus Kuscheltraumwochenende" im Wellnesshotel Retter. Das tolle Hotel Retter schmiegt sich sanft in den Hang vom Pöllauberg in der Nähe vom Stubenbergsee.

Read the whole article ...

2008-11-25: Helferleins für nachlässige Pflanzenbesitzer

Wer genauso wie ich jemand ist, der es gerne grün rund um sich hat, der kennt vielleicht das Problem: manches Mal gießt man die Zimmerpflanzen aus Gründen der Unachtsamkeit oder Abwesenheit nicht genug. Die armen Blumen sind dann entweder geduldig oder auf Dauer verblichen ;-)

In der Maturaklasse gab es damals noch Lernzimmer, wo man alleine oder zu zweit sein eigenes Reich hatte. Zu dieser Zeit habe ich Blumat ein Bewässerungssystem mit Keramikkegelnhttp://www.assoc-amazon.de/e/ir?t=karlssuder-21&l=as2&o=3&a=B0001IOZ98" benutzt.

http://www.amazon.de/gp/product/B0001IOZ98?ie=UTF8&tag=karlssuder-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B0001IOZ98%5D%5B%5B%5B">http://www.blumat-spain.com/Blumatinterior.jpg"%5D%5D%5D%5D%5B%5Bhttp://www.assoc-amazon.de/e/ir?t=karlssuder-21&l=as2&o=3&a=B0001IOZ98][Amazon-Link]]

Read the whole article ...

2008-11-20: WTWN: Vollintegriertes Tagging für Dateien (Update1)

Hier folgt gleich mal der erste Eintrag aus der WTWN-Serie: Wer kennt nicht das Problem, dass jedes noch so toll durchdachte Ablagesystem sich nach einiger Zeit vollkommen falsch aufgebaut oder chaotisch befüllt anfühlt?

Read the whole article ...

2008-11-20: WTWN = What the world needs

In Zukunft werde ich einige Blog-Einträge mit WTWN (="What the world needs") betiteln. Damit markiere ich Einträge, die sich mit Dingen beschäftigen, die mir derzeit in irgendeiner Art und Weise fehlen.

Größtenteils wird es sich um technische Dinge handeln aber nicht immer.

Wenn du einen Lösungsvorschlag oder einen Workaround für das "Problem" kennst: feel free to leave a comment ;-)

Read the whole article ...

2008-11-14: Zähneputzen vor oder nach dem Frühstück?

Erst einmal vielen Dank für deinen Kommentar auf der Seite meiner Umfrage, ob du vor oder nach dem Frühstück dir die Zähne putzt!

Warum stelle ich überhaupt diese Frage nach dem Zeitpunkt des Zähneputzens?

Als Kind lernte ich es von meinen Eltern, nach dem Frühstück zähnezuputzen und ich fand es auch logisch, da ja nach dem Frühstück der Mund noch unhygienischer ist als vorher. In meiner aktiven Pfadfinderzeit (ja, ich geb's offen zu, dass ich auch ein Pfadi war/bin **g) habe ich mit Verwunderung festgestellt, dass die meisten anderen allerdings vor dem Frühstück die Zähne geputzt haben.

Bei meiner kleinen Umfrage gab es bislang vier Leute, die vor dem Frühstück putzen und zwei mit nachher.

Was spricht also für welche Methode?

Ich habe mich bei zwei Zahnärzten schlau gemacht und bei beiden die selbe Antwort erhalten. Das Putzen nach dem Frühstück greift den Zahnschmelz an, da durch das Essen der ph-Wert im Mund sinkt (d.h. aggressiver wird) und man dann durch die Putzbewegung auf lange Zeit den Zahnschmelz durch Wegschmirgeln mehr schädigt als bei einem ausgeglichenen Säurehaushalt.

Optimal wäre also, wenn man mindestens eine halbe Stunde zwischen Frühstück und Zähneputzen warten würde.

Doch wenn man dafür keine Zeit hat, ist es das geringere Übel, wenn man vor dem Frühstück putzt.

Seitdem ich das erfahren habe, putze ich mir ebenfalls /vor/ dem Frühstück die Zähne. Das war die ersten Male eine Überwindung, gleich nach dem Zähneputzen zu essen.

Es ist zwar kein überlebenswichtiges Thema aber interessant fand ich, dass sich die Leute selten selber gefragt haben, weshalb sie sich /wann/ die Zähne putzen.

Read the whole article ...

2008-11-08: Umfrage: Putzt du die Zähne vor oder nach dem Frühstück?

Mal eine kleine Umfrage bei meinen werten Lesern (zwecks Neugierde): Putzt du dir die Zähne vor oder nach dem Frühstück? Bitte schreib mir einen kleinen Kommentar, wo du vielleicht auch kurz erklärst, wieso du es so handhabst.

Ich werde dann nächste Woche meinen Senf dazu abgeben :-)

Read the whole article ...

2008-10-18: Bei Apple geht's nun auch bei Hardware bergab

Nachdem ich mich vor einiger Zeit über aus meiner Sicht negative Entwicklungen bei Apples OS X ausgelassen habe, muß ich seit dem letzten Hardwareupdatetermin letzter Woche auch beobachten, dass es hier bei Apple auch negative Tendenzen gibt.

Read the whole article ...

2008-09-29: Mythos: schnelles Windows

Eben musste ich in einem Userbeitrag in einem Forum wieder mal gelesen, dass Windows ja so schnell sein soll (im Zusammenhang mit OS X-Umsteigerwilligen). Selbst Vista würde auf seiner Maschine "sauschnell" laufen.

Da muß ich anmerken, dass Windows einen entscheidenden Nachteil mitschleppen muß: der Virenscanner.

Read the whole article ...

2008-09-28: Apple, quo vadis?

Diese Woche ist Apple mal wieder unrühmlich in der Presse gelandet in Zusammenhang mit der AppStore-Misere. Willkürliche Zensurpolitik breitet sich in den letzten Monaten bei Apple aus.

Read the whole article ...

2008-09-27: Ein Wort zur Wahl 08

Die ÖVP hat ja bekanntlich Neuwahlen ausgerufen, die morgen stattfinden werden. Aus diesem Anlass, ein paar Kommentare von mir zum Wahlkampf, den ich (zeitlich) leider viel zu wenig mitverfolgt habe.

Read the whole article ...

2008-09-03: Google verschenkt eigenen Webbrowser

Google hat in den letzten beiden Jahren einen Webbrowser namens Chrome programmiert, der jetzt in Form einer Windows-Betaversion der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.

Chrome scheint technisch ja sehr interessante Ansätze zu haben. Ich habe mir das sehr gut gestaltete Comic durchgeschaut, das auf einem nicht ganz Enduser-tauglichen Niveau die Features und Ansätze näher erklärt.

Read the whole article ...

2008-08-14: (m)ein optimales IT-Setup, der vierte Versuch

Es wird Zeit für ein neues IT-Setup, da ich mit dem derzeitigen aus mehreren Gründen (Performance, Features, Arbeitsgeschwindigkeit, Flexibilität) nicht mehr zufrieden bin.

Read the whole article ...

2008-08-14: Wunschrechner gesucht!

Netbooks sind (endlich) am Markt angekommen und werden gerade erwachsen. Da ich mein nächstes IT-Setup überlege, habe ich mir auch dazu meine Gedanken gemacht und sogar meine IT-Historie durchleutet.

Read the whole article ...

2008-08-14: Nostalgie: Meine IT-System-Historie

Weil ich mir gerade Gedanken mache, wie ich denn das nächste IT-Setup möglichst gut hinbekomme, hab ich mir auch überlegt, was ich denn nicht schon alles ausprobiert habe.

Auswendig hatte ich ziemliche Schwierigkeiten, die Historie nachzuvollziehen. Deshalb habe ich mir mal spaßhalber die Arbeit angetan und hab meine detailierte IT-Historie herausgegoogelt :-)

Wem's interessiert, der sei eingeladen, hier mit mir der "guten alten Zeit" nachzuweinen g

Der ganze Spaß ist eingeteilt in drei grobe Setup-Phasen, die ich hintereinander durchprobiert habe.

Read the whole article ...

2008-08-11: Optimierung des Stromverbrauchs daheim

Energieverbrauch wird ein immer wichtigeres Thema in unserer Zeit: Low-power-Geräte kommen vermehrt auf den Markt, Standards und Labels für Niedrigverbrauchsgeräte werden mehr und nicht zuletzt steigen auch die Kosten für Energie. Daher entwickeln die Leute vermehrt ein Energiebewußtsein.

Es ist also höchte Zeit für mein Energiebewußtsein :-)

Als ersten Schritt besorgt man sich daher ein Verbrauchsmeßgerät und schaut sich mal daheim um, was denn so die Geräte ungewollt an Strom benötigen. Danach habe ich die Messungen ausgewertet und meine Schlüsse für ein Energiekonzept gezogen. Bei der Umsetzung kommt der Teufel natürlich erst im Detail ans Licht.

Read the whole article ...

2008-07-15: Tod dem CAPS LOCK!

Wozu braucht ein Computerbenutzer CAPS LOCK? Die Gründe dafür sind so schwach gesät, dass es mich wundert, wieso die meisten Benutzer sich nicht aufregen, dass so eine prominente Stelle auf ihrer Tastatur von einer so nutzlosen Funktion eingenommen wird.

Ich habe alle meine CAPS LOCK Tasten mit einer für meine Zwecke sinnvolleren Funktion belegt: STRG (bzw. CTRL). Wie hab ich das gemacht?

Read the whole article ...

2008-07-10: yesss diskont-surfen bietet keinen Internetzugang

Tja, was gibt es da noch groß zu sagen? :-)

Nachdem ich nun auch offiziell ein Email mit einer Antwort bekommen habe möchte ich alle Leute vorwarnen, die glauben, dass yesss das verkauft, was sie schreiben. Wenn ich nämlich "Internet kaufe", dann will ich es auch ohne Einschränkungen benutzen können. Nicht so bei yesss.

Read the whole article ...

2008-06-26: Optimizing Outlook: Teil 1, das Vorhaben

Posteingang Null ... oder doch eher "Posteingang leer"? Jedenfalls hat mich das Video Inbox Zero auf Google YouTube ziemlich beeindruckt. Es geht um den effizienteren Umgang mit dem Medium Email. Ich beziehe mich hier größtenteils auf meine beruflichen Emails, da sie den Hauptteil meines Emailvolumens ausmachen und dank Outlook 2007 dringend Effizienzsteigerung bedürfen.

**Disclaimer: Inbox wird hier im Folgenden synonym für Posteingang verwendet. Dieser Blogeintrag ist ein laaaanger, beinhaltet aber IMHO auch viele wichtige Dinge.

Nachdem ich mir obiges Video angesehen habe, kam ich nicht umhin zuzugeben zu müssen, dass ich eigentlich viel zu viel zeitlichen Aufwand für Dinge verschwende, die mir entweder nur recht bedingt etwas bringen oder mich von wesentlichen Dingen abhalten:

Was versuche ich nun zu ändern?

Read the whole article ...

2008-06-06: Test: Presenter Mouse PM1200 (Update1)

http://www.fujitsu-siemens.com/Resources/119/1070390836.jpg" Presenting solutions are an interesting subjects these days: after mika tested Kensington Wireless Presenter and my test of Logitech Cordless 2.4GHz Presenter and mikas addendum, I found a Fujitsu Siemens Presenter Mouse PM1200 in our company that was shipped for free with the latest FuSi-notebooks we ordered.

**In short: nice but not as perfect as the Logitech-thingy :-)

----

Features:

  1. "sound level mode"
  2. mouse mode
  3. presenting mode

The mouse is not very good to hold in presenting mode: you have to use the thumb to navigate and for laser pointer. When you use the other fingers to navigate, you only can hold a couple of centimeters which is uncomfortably: the button for the laser pointer is approx. in the middle of the mouse where the normal mouse buttons for slide navigation are on the top as usual.

Read the whole article ...

2008-06-06: Doing screen presentations online

I just tested 280 Slides and I am kind of impressed how comfortably you can create simple screen presentations without having to use an installed tool like OOo Impress or MS Powerpoint. It's got a nice GUI like Apple Keynote and offers basic tools like inserting pictures or movie clips.

But I also have to admit, that I did not try Google apps or similar services yet.

At 280 Slides, you can download your presentation in the MS Office 2007 format =pptx=. So you have got at least something in case the services goes down.

Read the whole article ...

2008-05-28: Test: Logitech Cordless 2.4GHz Presenter

For a prefessional screen presentation, you need to have a small gadget in your hands that allows you to switch slides without having to interact with your computer directly (involving moving to the presentation computer and searching and pressing the right keys).

Mika posted his comments on Kensington Wireless Presenter a vew days ago.

Our company got some Logitech Cordless 2.4GHz Presenter which I tested with Windows and OS X.

Read the whole article ...

2008-05-08: Originelle Parteiwerbung

Gesehen in der ZIB am Ende des Beitrages über die Konferenz der Grünen in Alpbach:

T-Shirt mit coolem Spruch

Read the whole article ...

2008-05-04: Westenthaler und sein Verständnis für Strafen

Peter Westenthaler meinte heute in der ORF Pressestunde, dass der Inzestfall von Amstetten nach härterer Bestrafung schreit.

Er meint, dass das Strafmaß bis lebenslänglich - und sofern das Maximum verhängt wurde auch nicht kürzer - sein soll. Weiters sollen Sexualstraftäter sich nicht in der Nähe von Familien ansiedeln dürfen, keine Arbeit annehmen dürfen, wo Kinder in irgendeiner Art und Weise beteiligt sind. Noch dazu ist er für eine offengelegte Sexualstraftäterdatenbank.

Sexualstraftäter, die verurteilt worden sind und ihre Strafe hinter sich gebracht haben, dürfen nicht mehr in unsere Gesellschaft integriert werden meint er weiters. Außerdem ist Herr Westenthaler für eine quartalsmäßige Untersuchung aller Kinder auf sexuellen Misbrauch.

Hat er sich auch nur zehn Minuten /wirklich/ Gedanken gemacht, was seine Vorschläge denn eigentlich bedeuten? Ob Sexualstraftäter wirklich wegen längerer angedrohter Haftstrafen von ihrem (oftmalig im Affekt verübten) Taten Abstand nehmen würden? Hat er bedacht, was für Probleme er verursacht, wenn er Menschen, die ihre Strafe verbüßt haben quasi zwangsweise obdachlos und arbeitslos macht? Was das für die Rückfallquote bedeutet? Was eine quartalsmäßige Misbrauchsuntersuchung anrichten kann?

Find ich traurig, dass so ein kontraproduktiver Populist ein Vertreter des Volkes sein darf.

Read the whole article ...

2008-04-24: Geldsegen bei Kündigung?

Kann mir bitte jemand erklären, wieso es bei Managern üblich ist, dass man teilweise einen ziemlichen Haufen Geld nachgeworfen bekommt, wenn man gegangen wird?

Read the whole article ...

2008-04-18: Wie man sich bettet ... (Teil 2)

Ich habe in einem früheren Blogeintrag ausführlich meine Pläne zu einem Bettkauf dargelegt. Nun steht das Ding seit bald einer Woche schon daheim bei mir :-)

Kurz und gut: ein Traum!

Das Schlafgefühl ist enorm besser, ich bewege mich nicht mehr so viel in der Nacht und die Funktion zum Aufsetzen mit pneumatischer Unterstützung will ich nicht mehr missen: ich habe dann doch den mittelteuren Betteinsatz genommen mit dieser Pneumatik und nicht den einfachen Betteinsatz nur mit Kopfhöhenverstellung.

Mein Schlafzimmer wirkt durch das größere und deutlich höhere(!) Bett nun viel kleiner aber gleichzeitig auch gemütlicher.

Rieseninvestition aber ich denke das wird sich durch besseren Schlaf mehr als rentieren.

Read the whole article ...

2008-04-15: Skater-Halb-Marathon in Linz verbesserungswürdig

Am Wochenende war ich mit einigen Freunden nach 2006 zum zweiten Mal beim Marathon in Linz und wir haben wieder den Inline-Skater Halbmarathon bewältigt. Unsere Spitze bewältigte die Distanz in 54 Minuten, was unserer besten Leistung im Herbst 2007 beim Marathon in der Wachau entsprach. Insofern können wir ganz glücklich sein, was unsere Saisonstartkondition betrifft und läßt noch Platz für Verbesserung. Unser Ziel: unter 50 Minuten :-)

Read the whole article ...

2008-03-26: Wenn Microsoft versucht, eine Emailsignatur zu schreiben

Microsoft Email Signature

Man beachte die Backslashes anstatt der Slashes in dem URL.

Naja.

Read the whole article ...

2008-03-09: Goodbye democracy

Eben vor ein paar Minuten im Zug bei einem Handygespräch eines recht jungen Burschen mitverfolgt: "... no do hob I beim bleden Pröll mei Kreizal gmocht weu de ondern hob I eh ned kennt...".

Ich weiß schon, weshalb ich von vorn herein gegen Wählen ab 16 war.

Read the whole article ...

2008-03-04: Zielgruppenorientierung

Laut diesem Artikel auf ORF ist nun die schwarz-grüne Koalition in Graz fix. Ich bin schon sehr gespannt auf die Regierungsarbeit in den nächsten Jahren und hoffe auf ein konstruktives, positives Beispiel, das Hoffnung auf eine ordentliche nächste Bundesregierung zuläßt.

Köstlich amüsiert hab ich mich aber über die letzten Worte im folgenden Absatz:

"Geeinigt haben sich ÖVP und Grüne auch auf die Ressortverteilung: Die Grünen bekommen Verkehr und Umwelt, die ÖVP unter anderem die Wirtschaft, die Finanzen, Jugend und Schule, für die SPÖ ist Soziales, Frauen und Kultur reserviert. Die KPÖ soll wie bisher für das Wohnen zuständig sein, die Freiheitlichen für die Geriatrie."

Read the whole article ...

2008-03-01: Living Dreams

Vorvorige Woche war ich einige Tage im Schnee boarden: hab mir auch das erste Mal ein niegelnagelneues Burton mit Softboots ausgeborgt (fahre sonst mein 13 Jahre altes Burton mit Hardboots).

Dann zwei Tage arbeiten.

Vorige Woche war ich mit einer lieben Freundin in Barcelona und genoß dort eine schöne Zeit (Blog folgt vielleicht noch nachträglich).

Dann einen Tag arbeiten.

Momentan sitze ich am Chemnitzer Linuxtag und bekomme massenweise IT-input: ich konnte dank vorhandener Experten schon einige berufliche IT-Probleme lösen.

Montag noch ausschlafen (Rückkehr wird Sonntag weit nach Mitternacht sein) und erholen.

Dann werd ich wieder in den normalen Arbeitsrhytmus wechseln.

Eine Freundin von mir meinte, dass ich mit all diesen Aktivitäten momentan grad den Traum von vielen Leuten lebe :-)

Read the whole article ...

2008-02-02: Wie man sich bettet ...

Als ich vor etwas über zwei Jahren eingezogen bin, hab ich mir bei IKEA ein günstiges 140er-Bett (ÅNES) mit Lattenrost (Sultan LILLÅKER; 49,95 EUR) und Matratze (Sultan FORSBACKA; 259 EUR) gekauft. Doch die mechanische Stabilität als auch das Schlafen auf der eher harten Matratze lassen seither doch zu wünschen übrig.

Ich habe daher kurzerhand beschlossen, dass ich mir in der nächsten Zeit ein komplett neues Bett kaufen werde.

Read the whole article ...

2008-01-20: Heute wählt Graz - meine Prognose

Heute wird in Graz der Gemeinderat neu gewählt. Ich habe über den recht turbolenten und beschämenden Wahlkampf schon berichtet. Nach diesem Blogeintrag werde ich mich auf den Weg machen und brav auch meine Stimme abgeben. Spaßeshalber will ich mich heute erstmals zu einer Wahlergebnisprognose hinreißen lassen.

Read the whole article ...

2008-01-15: Grazer Wahlenqualen

Am 20. Jänner gibt es Grazer Gemeinderatswahlen, die in Österreich genau mitverfolgt werden. Wie bereite ich mich darauf vor?

Read the whole article ...

2008-01-09: Warnung vor O.K. Zeitschaltuhr

# # # #

Heute beim BauMax: ich hab eine "O.K. Zeitschaltuhr" zurückgebracht, die pro Tag eine ungefähre Gangabweichung von acht(!) Stunden(!) hat. Der freundliche Verkäufer in der Abteilung hat von sich aus gleich mal zu einer Barauszahlung des Preises geraten, da ich nicht der erste Kunde war, der mit dem Problem mit diesem Produkt kommt.

Ein paar Meter weiter sehe ich, dass sie mit großen Schildern genau dieses fehlerhafte Produkt groß bewerben. Na toll.

Btw, geht nicht zum BauMax in der Conrad-von-Hötzendorf-Straße essen, wenn ihr in eile seid: die etwas inkompetente Serviererin vom Typ jenseits fünfzig aber doch ziemlich auf geschminkt hat zuerst mal sicher fünf Minuten auf sich warten lassen, bis sie das erste Mal vorbeikam, hat dann zwei Mal extra nachgefragt, was ich denn bestellt hätte und lieferte so nette Einlagen wie das Vorbeibringen eines zweiten (unnötigen) Bestecks ...

Read the whole article ...

2008-01-09: Ich liebe so manche ORF.at-Überschriften

Der ORF hat bei seinen Nachrichtentiteln oft eine etwas seltsame Auswahl. Heute erreichte mich in meinem RSS-Aggregator die folgende Überschrift:

\\ \\

Gott hat geheiratet

\\ \\

... das dürfte die Kirche eventuell auch interessieren und sie endlich mal von ihrem erzkonservativen Patriarchat etwas abbringen.

\\ \\ \\ \\ Schön wär's: es handelt sich "nur" um eine Meldung zum Thema "Societygeilheit".

Read the whole article ...

2008-01-08: Karls OS X Manifesto

Why Apple OS X sucks ... and why it is that great

Read the whole article ...

2007-12-30: Blos nicht "Der Goldene Kompaß" anschauen!

Kurz und gut: ein Desaster.

Man kann sich zwar dabei einen Spaß machen und daunernd Filme nennen, von denen gerade in der Szene geklaut wurde aber ansonsten besteht kein Reiz an dem Film. Wer Harry Potter und Herr der Ringe gesehen hat, der kennt "Der Goldene Kompaß" quasi auch.

Die schauspielerischen Leistungen (insbesondere Daniel Craig) sind mies

Ohne viel den Masochisten zu verraten, die sich den Film trotzdem anschauen wollen: der Schluß ist vergleichbar offen wie Matrix 2 oder Fluch der Karibik 2. Der Horror geht also 100%ig weiter ...

Read the whole article ...

2007-12-13: DOS waren Zeiten ...

Ich hab mir gerade seit langer Zeit wieder mal einen Klassiker von Paul Verhoeven angeschaut: RoboCop aus dem Jahre 1987.

Interessant fand ich eine Sequenz, wo RoboCop - ein hochentwickelter Cyborg aus der Zukunft - sein Computersystem hochfährt. Tja, jetzt schätz mal, welches Betriebssystem man diesem High-Tech-Monster aufgezwungen hat?

A screenshot of the operating system of RoboCop while booting

Es ist DOS, das Quick-and-dirty Operating System, wie es ursprünglich geheißen hat.

Putzig ;-)

Read the whole article ...

2007-12-01: Dart ich bitten?

Ich hab mir eine elektronische Dart-Scheibe gekauft. Vor Jahren hab ich mal des öfteren Dart gespielt. Aus dieser Zeit hab ich auch noch ein nettes Dart-Set "Tungsten", deren Darts ganz gut in meiner Hand liegen.

Read the whole article ...

2007-11-27: Es wird spannend für mein Handy

Nachdem ich in der letzten Zeit kaum Zeit hatte, mich um die Umsetzung für meinen Plan des Handyvertragswechsel wie angekündigt zu kümmern, musste ich in den letzten Tagen mich immer wieder mit der defekten Joysticksteuerung meines SW K750i ärgern.

Heute hab ich mich wieder mal bei den Tarifen umgeschaut. Die one Plaudertaschen gibt es nach wie vor noch (Verfügbarkeit wurde verlängert). Aufgrund der aggressiven Werbung für telering Günta hab ich mir noch diesen Tarif auch angesehen und die Zahlen sprechen jetzt eine eindeutige Sprache.

Read the whole article ...

2007-10-31: Emacs oder vi? Ein Plädoyer für ASCII-Editoren

Wenn man tagtäglich mit ASCII (ich verstehe hier Textdateien mit 7-Bit-ASCII bis hinauf zu UTF-8) zu tun hat, dann zahlt es sich meiner Meinung nach aus, einen der beiden wahren^{TM} Editoren zu lernen: Emacs oder vi.

Die beiden können ungefähr das selbe (nämlich so gut wie alles!) und sind von Profis für Profis gemacht. Sie werden mit Tastatur bedient (als nix für Mausschubser) und ermöglichen somit dem Profi ein flottes Weiterkommen. Am Anfang werden Neulinge durch das Textinterface etwas abgeschreckt.

Read the whole article ...

2007-10-29: Mehr Auswahl bedeutet weniger Zufriedenheit!

Ich habe mir eben ein sehr interessantes Video auf Google angeschaut, wo Barry Schwartz bei Google über das Thema "The Paradox of Choice - Why More Is Less" spricht. Wenn du mal eine Stunde Zeit übrig haben solltest, kann ich dir dieses Video nur empfehlen.

Jede (getroffene) Entscheidung leidet unter dem Vergleich mit anderen Optionen. Selbst, wenn es eine gute Entscheidung war.

Read the whole article ...

2007-10-28: Originelle Antworten auf knifflige Fragen

Ich bin seit einiger Zeit ein eifriger Seher der ORF-Sendung "Was gibt es Neues?". Und bei all den tollen Ratemeistern gefällt mir Michael Niavarani ganz besonder gut, denn seine Denke ist einfach köstlich.

In der Sendung vom 20. Oktober hat er auf die Frage "Welches Staatsgeheimnis hütet Frau Margarita Gruber aus Wien Favoriten?" recht politisch geantwortet: "Sie weiß, wo sich das Gehirn von Peter Westenthaler befindet" ... und erntete entsprechenden Publikumsapplaus ;-)

Daraufhin Victor Gernot: "Des waas I a: des is mit dem von Strachi auf Urlaub ..."

Also ich kann die Sendung als kurzweilige Unterhaltung auch abseits der (seltenen) politischen Kommentare nur empfehlen g

Read the whole article ...

2007-10-27: Wilde Artefakte in Testbild von Lenovo/IBM

Ich übe mich darin, "unbedarfte Anwender" in der Kunst der richtigen Formatwahl bei Bildern zu schulen.

Das mag technisch nicht so versierten Computerbenutzern nicht immer ganz klar sein. Doch Lenovo/IBM hätte ich schon zugetraut, bei einem Testbild für Bildschirmauflösungen das korrekte Format zu wählen. Die Faustregeln sind dabei doch recht übersichtlich:

Read the whole article ...

2007-10-27: Das Kleingedruckte wird immer größer

Weil ich mich gerade um einen neuen Handyvertrag bemühe, hab ich mich mal umgeschaut, was es denn in Österreich zur Zeit an All-inclusive-Angeboten gibt. Auch ein neues Handy wird fällig werden müssen. Also Gründe für meine Suche sind:

  1. Mein handy hat dauernd Probleme mit dem Joystick und das nervt
  2. Ich bekomme über den Firmenvertrag nicht auf einfache Art und Weise ein neues Gerät
  3. Meine Firma zahlt zu viel für mein Diensthandy (25 Cent/min sind einfach eine Frechheit)

Read the whole article ...

2007-10-27: Warum dieses Blog? (Suderei)

Leute, die mich schon kennen, kennen eventuell auch schon mein bisheriges Blog. Warum also noch eines? Tja, ich werd es so halten, dass ich bei meinem anderen Blog weiterhin recht IT-lastige Dinge reinklopfe wie bisher: Probleme mit Tools, Notizen für mich selber, Lösungen für Probleme, usw.

Dieses Blog hier wird mit Dingen gefüllt, die eher nicht unbedingt immer IT-lastig sein werden. Wem also mein Gesudere interessiert, ist herzlich eingeladen, hier mitzumachen - you're welcome!

Read the whole article ...